< Badminton SG Bokhorst-Wankendorf

Archiv: Berichte 2015-2013

---------------------------------------------------------------------------------------------------

03.09.2015 3. Platz bei den Wittorf Team-Masters

22.08.2015 Kanutour 2015

28.02.2015 Jaaaaa - Verbandsliga wir kommen!

15.02.2015 Linn holt Titel im Dameneinzel bei der LEM O30!

07.02.2015 1. Mannschaft schlägt Möllner SV mit 8:0

02.02.2015 Jugendbericht 2014 und Ausblick 2015

25.01.2015 Vierter Sieg in Folge für die 1. Mannschaft - Tabellenspitze in Reichweite

06.01.2015 1. Mannschaft: auf Platz 2. in die kurze Winterpause

03.11.2014 Durchwachsener Saisonstart der 1. Mannschaft

23.06.2014 Erster Ausblick auf die Saison 2014/15

06.04.2014 2. Landesrangliste Jugend mit guten Ergebnissen

15.03.2014 Saisonabschlussbericht 1. Mannschaft

09.03.2014 Germa holt zwei Titel bei 1.Landesrangliste

23.02.2014 Zweite sichert sich die Meisterschaft, Erste kämpft weiter um den Klassenerhalt

16.02.2014 Bezirksrangliste Jugend 2014 und wieder fünf Titel

25.01.2014 Fünf Titel bei Kreisrangliste der Jugend 2014

30.11.2013 Erste erkämpft Punkt, Zweite und Dritte im Höhenflug!

23.11.2013 Erste holt Punkt gegen Schwarzenbek! Sieg und Niederlage für Jugend

09.11.2013 Vier Teams – vier Siege! Überragendes Wochenende für alle Mannschaften!

02.11.2013 Jugend und Zweite souverän, Erste nach drei Spielen ohne Sieg

31.08.2013 Thore aufs Treppchen bei der 1. Landesrangliste O19!

30.07.2013 Zweiter Neuzugang verstärkt erste Mannschaft – Willkommen Alex!

21.07.2013 Svenja bei den Deaflympics: Vorbericht im Holsteiner Kurier

02.06.2013 Vereinsranglisten runden Saison 2012/13 ab!

01.06.2013 Thore und Fritz auf dem Oliver Junior Cup

01.05.2013 Verstärkung für die Erste und den TSV Wankendorf

28.04.2013 Germa Schwarz gewinnt mit dem SHBV den RWE-Team-Cup in Mülheim

27.04.2013 Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia

21.04.2013 Podiumsplatz für den SV Bokhorst bei 2. Landesrangliste

23.03.2013 Vizemeisterschaft auch für die 2. Mannschaft

10.03.2013 Bericht von der Landesrangliste Jugend in Trittau

09.03.2013 Jugend trainiert für Olympia – Bokhorster Talente beim Bundesfinale in Berlin mit dabei!

03.03.2013 Erster Titel der Saison für Bokhorst auf Landesebene - Klopp/Reimers auf Erfolgskurs!

23.03.2013 Vizemeistertitel für 1. und 3. Mannschaft

23.02.2013 Sieg und Niederlage zum Saisonabschluss – Jugend spielte eine ordentliche Saison!

17.02.2013 Erster Auswärtssieg der Saison - Erste erkämpft sich zwei wichtige Punkte!

09.02.2013 Zweite „verletzungsgeschwächt“ beim Tabellenführer

02.02.2013 Zwei Siege – eine Niederlage! Heimspielwochenende mit positiver Bilanz!

26.01.2013 Auswärtsniederlage in Mölln, oder punktlos ins Schneegestöber!

12.01.2013 Auswärtsniederlage gegen Wittorf – Spannung hoch drei, aber leider kein Punkt!

05.01.2013 Norddeutsche Meisterschaft O19: Doppel Klopp/Reimers bestätigt gute Form!

----------------------------------------------------------------------------------------------------

03.09.2015 3. Platz bei den Wittorf Team-Masters

Bei den diesjährigen Team-Masters, ausgerichtet vom Blau-Weiß Wittorf, war unsere Sparte mit einer Mannschaft in der A-Klasse (Landesliga/Verbandsliga) vertreten. Es spielten Linn, Sandra, Alex, Ingo und Thore. Gespielt wurde wie immer in Mini-Mannschaften. Eine Partie bestand aus jeweils einem HE, HD, MX und DE. In der Gruppenphase erzielten wir gegen die Mannschaften aus Wittorf und Glücksburg jeweils ein Unentschieden und schlossen die Gruppe somit als Zweiter ab. Nun ging es gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe, ebenfalls eine Mannschaft vom Blau-Weiß Wittorf. Hier zeigten wir gutes Badminton und siegten gegen einen leicht favorisierten Gegner mit 3:1 und belegten einen passablen 3. Platz.
Etwas mehr wäre vielleicht noch drin gewesen. Da es aber nicht um die Platzierung, sondern um die Wettkampferfahrung ging, spielte das Ergebnis für die Mannschaft nur eine untergeordnete Rolle.

Am 12.09 startet die 1.Mannschaft in die Verbandsligasaison. In den nächsten zwei Wochen soll versucht werden, noch etwas mehr Spielpraxis zu bekommen - beispielsweise durch das Turnier in Kappeln vom 4-6.09.

Masters

22.08.2015 Kanutour 2015

Am 22. August traf sich eine ca. 20 Mann/Frau große Gruppe unserer Badmintonsparte zur jährlichen
Kanutour. Diesmal ging es wieder über die Osterau bei Bad Bramstedt. Trotz einiger schwieriger Streckenabschnitte und kniffligen Situationen kamen (fast) alle mit sehr viel Spaß und im trockenen Zustand am Ziel an. Aufgrund des niedrigen Wasserstandes der Osterau setzten ein paar Kanus öfter mal am Grund auf. Aber wir sind ja schlau und wissen wie Physik geht: „Trink doch das Bier aus, dann sind wir leichter!“. Klappt leider nur zeitverzögert… Im Garten von Pam wurde das Ganze mit einem Grillen abgerundet. Gegen späten Nachmittag neigte sich ein toller Event dem Ende.

Vielen Dank an Pam und Familie an die Organisation und für die tolle Ausrichtung.

Auch nächstes Jahr soll es wieder auf große Fahrt gehen!!

Kanu

28.02.2015 Jaaaaa - Verbandsliga wir kommen!

Am 28.2 gegen 17 Uhr stand es fest: in der kommenden Saison wird die 1.Mannschaft der SG Bokhorst/Wankendorf in der höchsten Spielklasse des Landes, der Verbandsliga aufschlagen. Sieben Siege in Folge reichten aus, um in der Abschlusstabelle der Landesliga-Süd ganz oben zu stehen. Nach sechs Spieltagen glaubte niemand mehr so wirklich daran, nochmal in der Spitze angreifen zu können, hatte man doch bereits sechs Minuspunkte gegenüber Strand 08. Doch trotz unzähliger Krankheiten und Verletzungen biss sich die Mannschaft durch und erzwang das Entscheidungsspiel.
Die Ausgangslage war Folgende: Bei einem Sieg wäre man sicher Meister und wäre nicht mehr einzuholen. Ein Unentschieden reicht bei einem Sieg im letzten Spiel der Saison gegen Oldesloe und bei einer Niederlage wären wir auf Schützenhilfe aus Mölln angewiesen.

Also betrieb die Mannschaft kräftig Werbung und charterte einen Kleinbus für alle Fans. Schließlich schlugen wir mit über 20 Fans plus Spieler in der Halle auf, die vom ersten Ballwechsel an für eine tolle Stimmung sorgten. Begonnen wurde wie gewohnt mit dem 1. HD und dem DD. Strand spielte im DD und DE mit einer Ersatzdame. Erwartungsgemäß hatten Svenja und Linn wenige Probleme und siegten klar in zwei Sätzen. Deutlich schwerer hatten es Thore und Arne im 1. HD. Nach einem guten Start im 1. Satz nahm die Unsicherheit stetig zu und schon war der erste Durchgang weg. Doch die beiden steckten nicht auf, kamen immer besser ins Spiel und holten sich den 2. Satz und kurz danach mit großem Abstand auch den 3. Satz. Im 2.HD konnte sich kein Doppel entscheidend absetzen und so ging aus auch hier in den Entscheidungssatz. Alex und Ingo behielten die Nerven und siegten denkbar knapp mit 19:21. Das DE wurde von Linn dominiert und sie lies in keinem Satz mehr als sechs Punkte zu. Zwischenstand: 0:4 für uns.

Fans

Nun gingen Arne fürs 1.HE und Svenja und Thore fürs MX auf die Felder. Während Arne seinem Körper nicht alles abverlangen konnte, lief es im MX deutlich besser. Während Arne sein Einzel in zwei Sätzen verlor, erspielten sich unser MX den entscheiden Matchball. Von den Zuschauern angefeuert erzielte Thore mit einer Aufschlagannahme den Punkt zum 19:21. Somit war es geschafft!!!! Diesen Sieg konnte uns keiner mehr nehmen und gemeinsam mit den Zuschauern feierten wir noch auf dem Feld. Das Alex gegen einen gut aufgelegten Gegner im 3. Satz den Kürzeren zog und Ingo aus gesundheitlichen Gründen gar nicht erst aufs Feld ging, war in diesem Moment eine Nebensächlichkeit. Endstand 2:6 für uns.

Mit Sekt und Bier stießen wir noch mit unseren Fans an und ließen den Abend bei lecker Schnitzel und Fisch in einem Ostsee-Restaurant ausklingen. Ein riesiger Dank und großes Kompliment an alle Fans und Unterstützer aus der ganzen Sparte. Ihr habt einen großen Anteil daran, dass die Mannschaft besonders bei den Heimspielen stark aufspielen und das ein oder andere Spiel noch umbiegen konnte.
Ihr seid super!!!!

Am kommenden Samstag den 07.03 bestreiten wir unser letztes Saisonspiel in heimischer Halle gegen die Mannschaft vom VfL Oldesloe. Wichtiger ist jedoch das Spiel der 2. Mannschaft ab 17 Uhr. Mit einem Unentschieden kann auch hier der Aufstieg in die Bezirksliga gefeiert werden.

Also, Pack ma’s !

15.02.2015 Linn holt Titel im Dameneinzel bei der LEM O30!

Bei den Alterklassenmeisterschaften in Schwarzenbek schafften unsere junggebliebenen Oldies hervorragende Platzierungen - insbesondere wenn man sich die Konkurrenz anschaut. Als Erstes der Glückwunsch an Linn, die sich ohne Satzverlust in der gemischten Klasse O30-35 durchsetzte! Im Mix-Finale hatten es Linn/Alex mit Otto/Droste zu tun und schafften immerhin ein denkbar knappes 29:30 im ersten Satz. Im HE O35 kämpfte Alex in einem stark besetzten Feld mit bekannten Spielern wie Schneider, Schlüter, Christiansen und Kunde. Mal wieder das Nachsehen hatte Ingo gegen Frank Schröder im HE O45 und somit reichte es nach drei Siegen nur noch zum 3. Platz. Alle Ergebnisse auf Turniere.de

Linn DE O30 : 1. Platz

Linn/Alex MIX O30: 2. Platz

Alex HE O35: 5. Platz

Ingo HE O45: 3. Platz

07.02.2015 1. Mannschaft schlägt Möllner SV mit 8:0

Am 07.02.2014 hatte unsere 1.Mannschaft die Gäste vom Abstiegsbedrohten Möllner SV zu Gast. Wie bereits vor Spielbeginn angekündigt, fehlten auf Seiten der Gäste drei Stammkräfte, so dass Mölln lediglich eine Dame aufbieten konnte.
Das DD und des DE wurden somit nicht gespielt und es stand bereits 2:0 für uns. Begonnen wurde also mit dem 1.HD und dem 2.HD. Während Alex und Ingo ihr Spiel souverän aufzogen und klar in zwei Sätzen gewinnen konnten, erwischten Arne und Thore keinen besonders guten Tag und taten sich schwer, doch anders als in manchen Spielen der Saison legten die beiden ein starkes „finish“ hin und siegten.
Zwischenstand: 4:0
Die folgenden drei HE sind schnell zusammengefasst. Weder Arne, Alex und Ingo hatten wirklich Probleme und konnten alle klar in zwei Sätzen gewinnen. Da auch Linn und Thore im Mixed nichts anbrennen ließen, stand es letztendlich 8:0 für uns.
Den Sieg weiß die Mannschaft allerdings richtig einzuordnen, denn gegen eine Möllner Mannschaft in Bestbesetzung ist es für jede Mannschaft der Liga schwer zu punkten und ein 8:0 Heimsieg wäre es vermutlich nicht geworden.

Als nächstes empfängt uns am 22.02 der Ratzeburger SV in ihrer Halle. Bei einem Sieg dort kommt es am 28.02 zum Showdown um die Meisterschaft beim NTSV Strand 08. Spielbeginn ist 15:30 Uhr. Wir wollen mit einer großen Fandelegation die Halle zum Beben bringen und später mit allen gemeinsam noch gemütlich was Essen gehen. Für alle die Lust haben, wir werden einen kleinen Bus chartern und treffen uns am 28.02 um 13:30 Uhr an der Ballsporthalle Wankendorf.

02.02.2015 Jugendbericht 2014 und Ausblick 2015

Das Jahr 2014 hatte wieder viele Lichtblicke zu bieten und macht Lust auf mehr. Deutlich wurde aber auch, dass man konsequent und gewinnbringendes Training anbieten und nach wie vor viel Zeit investieren muss, um gute Jugendarbeit zu gewährleisten.

Begonnen hat das Jahr mit dem Weggang von Sascha, der aufgrund seiner beruflichen Laufbahn den Norden verlassen musste. Fritz stieg ins Montag-Training ein und unterstützt seitdem Klaus. Unsere Jugend konnte bei Kreis-, Bezirks- und Landesranglisten beachtliche Erfolge feiern und einige 1. Plätze erreichen. Besonders erfreulich sind die Erfolge von Janika und Nina im Einzel und Germa/Janika im Mixed. Fehmke konnte zwar keine Landesrangliste gewinnen, zeigte aber, dass sie bereits jetzt schon auf Bezirksniveau  der Erwachsenen mitspielen kann. Auch nehmen Sabine und Fehmke regelmäßig bei den Punktspielen unserer 3. Mannschaft teil und haben tolle Siegesquoten.
Unsere drei „Youngsters“ um Falko, Christian und Benjamin haben sich auch gut entwickelt und bilden den Stamm in unserer U19 Mannschaft. Ihre Konkurrenz auf Bezirks-und Landesebene ist enorm und die Leistungsdichte hoch, dennoch lassen sie sich nicht entmutigen und trainieren fleißig. Germa und Janika nehmen am Bezirksstützpunkttraining in Neumünster teil und Fortschritte sind zur Freude von uns Trainerteam fast monatlich zu sehen. Germa ist der erste Spieler vom SV Bokhorst seit langer Zeit, der ab 2014 regelmäßig zu Norddeutschen Meisterschaften und Ranglisten fährt und im Doppel meistens unter den ersten Fünf landet.

Im Mannschaftsbetrieb stehen unsere Mannschaften (U15 und U19)  im Mittelfeld der Tabellen, was angesichts der starken Konkurrenz durchaus zufriedenstellend ist.

Da Thore das Freitagstraining nicht regelmäßig leiten kann, übernimmt Fritz diese Aufgabe. Seit Januar 2015 unterstützt Linn aus der 1. Mannschaft das Trainerteam am Montag. Am Freitag begrüßen wir mittlerweile Fredericke und Milan beim Training.

Für das kommende Jahr hoffen wir mehr Kinder und Jugendliche vom Montagstraining für den Wettkampfsport begeistern zu können. Das Trainerteam will vor allem an der Kraft und Schnelligkeit unserer Spieler arbeiten, da dort die meisten Defizite gesehen werden. Unsere fünf „Großen“ mit Sabine, Fehmke, Falko, Christian und Benjamin sollen weiter an den Erwachsenen-Bereich herangeführt werden.

Das vergangene Jahr hat allerdings auch gezeigt, dass ständige Kommunikation zwischen den Trainern unerlässlich ist. Durch viele Veränderungen waren einige Zuständigkeiten nicht immer ganz klar. Doch durch die hilfreiche Unterstützung von Pamela und besseren Timings sind wir zuversichtlich, ein erfolgreiches Jahr 2015 zu erleben.

Gerne begrüßen wir weitere Kinder und Jugendliche beim Training am Montag in der Ballsporthalle und nach Rücksprache am Freitag.

 

bye Thore

25.01.2015 Vierter Sieg in Folge für die 1. Mannschaft - Tabellenspitze in Reichweite

Nach zuletzt drei Siegen in Kronshagen, Zuhause gegen Tabellenführer NTSV Strand und der Mannschaft vom ATSV Stockelsdorf III gelang am vergangenen Samstag ein weiterer Heimsieg gegen die 1. Mannschaft des SC Itzehoe. Mit drei Punkten Rückstand bei einem Spiel weniger befindet man sich nun in Schlagdistanz zum Tabellenführer. Richtungsweisend für den Ausgang der Meisterschaft wird das Spitzenspiel am 28. Februar beim NTSV Strand sein. Unsere 1. Mannschaft hat nach der Tabellensituation zu urteilen das leichtere Restprogramm, doch zeigt sich besonders in dieser Liga, dass die Tagesform der Mannschaften oft ausschlaggebend ist und man kaum mit sicheren Punkten vor Spielbeginn rechnen darf. Für absolute Spannung im Aufstiegsrennen, sowie im Abstiegskampf ist definitiv gesorgt. Aber nun zum Spiel gegen den SC Itzehoe.

Begonnen wurde an diesem Samstag (24.01.2015) etwas später als gewohnt, da es im Vorfeld wiederholt zu Abstimmungsproblemen mit den Organisatoren eines Jugendfußballturniers in der Ballsporthalle gab. An dieser Stelle geht ein großer Dank an unsere Gäste aus Itzehoe, die einer zeitlichen Verschiebung zustimmten und sich äußert flexibel zeigten. Um 19 Uhr wurde wie gewohnt mit dem 1.HD und dem DD begonnen.
Während Linn und Svenja mit ihren Gegnerin sehr wenig Mühe hatten und in beiden Sätzen nicht mehr als fünf Punkte zuließen, hatten Arne und Thore im 1.HD schon mehr zu tun. In einem von beiden Seiten nervös geführten Match konnten sie sich den 1. Satz sichern. Im 2. Satz kamen ihre Gegner dann besser ins Spiel und schnupperten am Satzausgleich, doch konnten Arne und Thore gegen Lantau/Remus am Ende nochmal einen Gang hochschalten und holten sich knapp auch den 2. Satz. Somit 2:0 für uns.
Unsere Punktegaranten im 2.HD Alex und Ingo liefen auch gegen die Vater-Sohn-Kombination Schulz/Schulz nie Gefahr das Spiel zu verlieren und siegten klar nach zwei Durchgängen. Parallel hierzu wollte Linn im DE für den 4. Punkte sorgen. Doch stieß sie heute mit Sonja Soltwisch auf eine enorm starke Gegnerin, die schon in den vergangenen Matches zeigte, dass sie nur schwer zu knacken ist. Es entwickelte sich ein tolles und ansehnliches DE in dem Sonja cleverer spielte und Linn immer wieder in Bedrängnis brachte. Nach zwei Sätzen verließ die Itzehoerin als verdiente Siegerin das Feld. Zwischenstand: 3:1
Nun war es an Arne und Ingo den sprichwörtlichen „Sack“ zu zumachen. Und beide erfüllten ihrer Aufgabe mit Bravour. Ingo siegte über Tarek Schulz im 3.HE, der Sebastian Köster auf Seiten der Itzehoer vertrat und Arne durfte wieder gegen Lantau in den „Ring“ steigen. Die beiden lieferten sich im Hinspiel ein phantastisches und dramatisches Match, welches Arne extrem knapp für sich entscheiden konnte. Lantau hatte jedoch an diesem Samstag wohl nicht seinen besten Tag erwischt und unterlag Arne in zwei Sätzen.
Zwischenstand 5:1—Heimsieg!!
Alex im 2.HE und Svenja und Thore im Mixed wollten nun unsere Spielbilanz verbessern. Das 2.HE entwickelte sich zu einem guten, engen Spiel, aber leider auch zu einem Spiel, in dem sich Alex und sein Kontrahent Remus über manche knappe Entscheidungen nicht einig wurden und eine angespannte Atmosphäre am dem Court pflegten. Am Ende siegte Remus verdient im 3. Satz mit 21:19. Das Mixed entwickelte sich zu einer ähnlich knappen Partie und befand bereits im dritten Satz, als Svenja den Federball aus kürzester Entfernung mit dem Auge stoppte. An die Wiederaufnahme des Matches war nach kurzer Sichtung der Verletzung nicht zu denken und es ging vorsorglich ins Krankenhaus. Abends gab es leichte Entwarnung, sodass wir wieder zeitnah mit Svenja in der Halle rechnen. Endstand 5:3
Bemerkenswert war die tolle Atmosphäre in der Halle, da beide Mannschaften auf eine zahlreiche Anhängerschaft bauen konnten, die für mächtig Stimmung sorgten.
Am 07.02 empfängt unsere 1.Mannschaft die wiedererstarkte Mannschaft vom Möllner SV zum vorletzten Heimspiel in dieser Saison, ehe es am 28.02 zum NTSV Strand geht.

bye Thore

06.01.2015 1. Mannschaft: auf Platz 2. in die kurze Winterpause

Von den letzten vier Spielen konnten wir drei gewinnen: zweimal mit etwas Glück 5:3 gegen Kronhagen und ein 7:1 gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Strand08. Nur in Stockelsdorf verloren wir knapp, wobei wir auf Linn verzichten mussten. Als Ersatz musste Fehmke zum ersten Mal in der LL ran und hat dies nach anfänglicher Nervösität sehr gut gemacht.

Entschuldigen muss ich (Ingo) mich noch bei den Zuschauern meiner letzten beiden Einzel, die jeweils erst im dritten Satz in der Verlängerung entschieden wurden: Sorry für diese langatmigen Spiele und Danke für Eure Unterstützung!

03.11.2014 Durchwachsener Saisonstart der 1. Mannschaft

Der Start in die neue Saison in der Landesliga Süd war geprägt von sehr spannenden und knappen Spielen - mal wieder zeigt sich, wie homogen die Spielstärke dieser Liga ist. Dabei haben wir anscheinend unsere Auswärtsschwäche abgelegt: zwei Siege, 5:3 im wahnsinnig lauten Hexenkessel von Itzehoe und 7:1 bei den stark ersatzgeschwächten Möllner. Leider hatten auch wir einige Ausfällen zu beklagen und verloren 3:5 in Oldesloe und 3:5 gegen Ratzeburg.

Nach der längeren Spielpause sollten alle wieder fit sein und haben sich für das Doppelspielwochenende gegen Kronshagen (15.11 ab 18Uhr in der Ballsporthalle) und auswärts am 16.11 in Stockelsdorf gut vorbereitet.

23.06.2014 Erster Ausblick auf die Saison 2014/15

Die SG Bokhorst/Wankendorf freut sich über Neuzugänge! Linn Engelmann und Arne Schaumberg werden in der kommenden Saison für unsere 1. Mannschaft in der Landesliga aufschlagen. Linn wechselt von der Regionalligamannschaft der SG FTV/HSV/VfL 93 Hamburg nach Schleswig-Holstein, Arne hat bisher beim TSV Altenholz ebenfall in der Regionalliga den Schläger geschwungen. Linn und Arne haben sich schon im Training auf, aber auch neben dem Spielfeld sehr gut in den Verein integriert und wir freuen uns auf die Spiele in der kommenden Saison. Herzlich Willkommen!

Auch die Staffeleinteilung für die Saison 2014/2015 ist nunmehr abgeschlossen. Nachdem es schon beim Aufstieg der 2. Mannschaft klar war, dass sie sich zukünftig in der Bezirksklasse Mitte um die Erkundung der Kaffee- und Kuchenbuffets kümmern wird, steht jetzt auch fest, dass die 3. Mannschaft als Zweitplatzierte der Kreisklassensaison 2013/2014 aufsteigen kann und somit in der kommenden Spielzeit in der Kreisliga im Kreis Kiel aufschlagen wird. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg und viel Spaß und Erfolg in der Kreisliga!

Die Einteilung der Landesliga in die Staffeln Nord und Süd war zwar abzusehen, ist aber jetzt vom SHBV auch amtlich. Unsere 1. Mannschaft wird auch dieses Jahr wieder in der Landesliga Süd spielen. Nach der Papierform ist die Staffel Süd zwar stärker als die Nordstaffel einzuschätzen, aber wir fühlen und gut gerüstet. In diesem Sinne: auf die Saison 2014/2015!

06.04.2014 2. Landesrangliste Jugend mit guten Ergebnissen

Am Wochenende 05./06.04.14 wurde in Büchen die 2. Landesrangliste der Jugend ausgespielt.
Dieses Turnier stand ganz im Zeichen unserer Mädels. Beginnen wir aber mit dem MX von Germa und Janika. Die beiden mussten aufgrund des Sieges der 1. Landesrangliste in Schafflund in U15 antreten und konnten wie erwartet den Erfolg nicht wiederholen. Doch spielten die beiden gut mit. Leider verpassten Sie es, in den entscheidenden Momenten den Sack zu zumachen, sodass am Ende der 6. Platz erspielt wurde.
Im JD U15 mit Germa und Phillip war es ein ähnliches Bild, verlor man noch gegen die späteren Sieger deutlich in zwei Sätzen, steigerten die beiden sich im nächsten Spiel und gewannen in drei Sätzen. Es folgte eine unnötige Niederlage und somit wurde es am Ende der 6. Platz. Im Einzel hingegen sah alles nach einem sehr gelungenen Tag für Germa aus. Er gewann das 1. Spiel deutlich und im zweiten Spiel konnte er sich aufgrund einer guten Leistung für die Niederlage bei der 1. Landesrangliste gegen seinen Doppelpartner Phillip revanchieren. In der finalen Gruppe lief es nicht mehr so gut, in beiden Spielen gegen Yannik Schlüter und Ole Bayer musste er anerkennen, dass es im Einzel noch Nachholbedarf im Training gibt.

Im MD U15 wiederholten Nina und Janika den guten 3. Platz von der letzten Landesrangliste. Aus dem nun für Nina anstehende Einzel U15 holte Nina das beste aus einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld heraus und konnte durch zwei klare Siege am Ende den siebten Platz für sich verbuchen.
Für Janika sollte es heute ein ganz großer Tag werden. Nach dem Sieg im 1.Spiel musste sie sich mit Lisa Bewernick messen. Im 1. Satz musste sich Janika noch knapp geschlagen geben. Nun stellte sie nach Coachinganweisung ihr Spiel um und gewann den 2. Satz furios. Im dritten Satz kämpften beiden verbissen um jeden Punkt und zeigten an diesem Tag, was in Ihnen steckte. Leider sollte es heute nichts mit einem Sieg werden und sie verlor den dritten Satz zu 19. Eigentlich sehr ärgerlich, doch so richtig traurig waren wir Betreuer und Eltern nicht, hatte Janika doch seit dem sie Badminton spielt, meiner Meinung nach ihr bestes Spiel abgeliefert. Dass ihre Gegnerin im Finale ebenfalls in der Verlängerung des 3. Satzes gewann, zeigt, wie nah Janika heute dran war.
Als nächstes sollte uns Fehmke begeistern. Im 1. Spiel musste sie gleich ihr ganzes Können abrufen, um hier eine Chance haben zu wollen. Und ähnlich wie Janika setzte sie meine Anweisungen gut um und drehte nach verlorenem 1. Satz das Spiel und gewann am Ende deutlich. Nun wartete mit Annika Erichsen eine sogenannte „Angstgegnerin“ im Viertelfinale. Doch auch hier bewies sie „Köpfchen“ und gewann zu ihrer eigenen Überraschung deutlich in zwei Sätzen. Das im Halbfinale eine deutliche Niederlage gegen die an Position 1 gesetzte Manja Oldhaver kassiert werden musste, war wenig hingegen wenig überraschend. Im Spiel um Platz 3 fand Fehmke leider nie ganz ins Spiel und konnte die Schwächen der Gegnerin nicht nutzen. Dennoch, ein richtig guter Auftritt von Fehmke.

Das war sie, die Saison unserer Jugendlichen 2013/2014. Anhand der Ergebnisse in der Punktspielrunde U15, welche man als guter Dritter abschloss und den Ranglistenturnieren ist bei jedem Spieler ein Aufwärtstrend zu erkennen. Wir als Trainerteam waren erfreut über die Konzentration beim Training, der Einsatzbereitschaft während der Spiele und über die Harmonie der Gruppe.

Ein besonderer Dank geht an alle Eltern, die die weiten Wege ohne Murren auf sich nahmen und die Kinder unterstützen, wo sie nur können. Das alles ist nicht selbstverständlich und daher der große Dank vom Trainerteam.

Zur nächsten Saison sollen Fehmke und Sabine noch stärker im Erwachsenenbereich eingebunden werden und zusammen mit unserer U17/U19 Truppe um Falko, Christian und Marten auf Punktejagd gehen.
Um U15er-Bereich wird es interessant zu sehen sein, wie sich Janika, Nina und Germa weiterentwickeln und den Kontakt zur Landesspitze halten bzw. selbst weiterhin oben auf dem Treppchen stehen.

Jetzt geht’s erstmal in die wohlverdiente Sommerpause...

Bye Thore

15.03.2014 Saisonabschlussbericht 1. Mannschaft

Am Ende ist doch alles gut. Auch in der Saison 2014/2015 wird die SG Bokhorst /Wankendorf 1 in der Landesliga aufschlagen. Vor der Saison hätte eine solche Meldung vermutlich keine Jubelstürme ausgelöst, ging man doch mit den Verstärkungen von Alexander Witt und Andre Möller und nach dem 2. Platz aus der Vorsaison als Geheimfavorit ins Rennen. Zwar war das Ziel nicht der Aufstieg, aber oben mitspielen wollte man schon. Dass man das Saisonziel im oberen Drittel der Tabelle zu landen ziemlich schnell anpassen musste, wurde nach drei Niederlagen gegen Ratzeburg, Eutin und Strand 08 mit jeweils 3:5 zum Saisonbeginn klar. Irgendwie lief in diesen Spielen nicht viel zusammen, die Bälle blieben zu oft an der Netzkante hängen, zu oft erwischten Teile der Mannschaft einen schlechten Tag und zu oft war der Gegner einen Tick cleverer und manchmal auch einfach besser. Von nun an hieß es mehr als je zuvor: punkten, punkten, punkten, denn die schweren Spiele sollten noch kommen. Nun fing sich das Team um Kapitän Thore etwas und holte aus den folgenden vier Spielen drei Unentschieden und ein Sieg. Doch so richtig zufrieden wollte und konnte die Mannschaft nicht sein, verlor man doch bei den Remi`s gegen Stockelsdorf III und Schwarzenbek alle Einzel denkbar knapp und verpasste die Chance sich im Abstiegskampf entscheidend abzusetzen. Mit  mäßigen fünf Punkten auf dem Konto ging man als sechster in die Rückrunde.
Nach einem furiosen Sieg gegen den 2.ten der Tabelle aus Ratzeburg blickte man wieder optimistischer auf die nächsten Spiele. Als man dann mal wieder sehr unglücklich drei Spiele in Folge verlor, und mit sieben Punkte auf dem Abstiegsplatz stand, waren wir dringend auf gute Resultate und etwas Schützenhilfe angewiesen. Als wahrer Knackpunkte in dieser sehr spannenden Saison sollte sich der 6:2 Sieg über Hammer vor heimischer Kulisse entwickeln. Angetrieben von einem unglaublichen Spiel von Alex und Ingo im 1. HD rief an diesem Tag jeder eine super Leistung ab. Einen Tag später traf man auf die sympathische Truppe aus Mölln, die ebenso wie wir nicht vom Glück verfolgt wurden und direkte Konkurrenten im Abstiegskampf waren. In Mölln hat es die letzten Jahre für uns immer böse Überraschungen gegeben und so verstärke uns Malte an diesem Tag, denn mit einem Sieg dort hätte man den Klassenerhalt perfekt gemacht. Bis zum letzten Spiel von Ingo lief (fast) alles nach Plan und als Ingo den ersten Satz gewann war den Klassenerhalt zum greifen nah. Doch sein junger Kontrahent hatte etwas dagegen und angefeuert vom Möllner Publikum wehrte dieser zwei Matchbälle ab und siegte schließlich im dritten Satz, sodass man sich 4:4 trennte. Über dieses Unentschieden hätte man sich vermutlich Wochen vorher noch gefreut, aber das Gefühl einer Niederlage wollte nicht so richtig weichen. Also richteten sich alle Augen auf das letzte Spiel in Wankendorf gegen ebenfalls stark abstiegsbedrohten BSG aus Eutin. Der Sieger dieses Spiels würde mit Sicherheit die Klasse halten. Auch für dieses Spiel konnten wir Malte gewinnen und bis in die Haarspitzen motiviert erwarteten wir unsere Gäste.
Diese traten sehr ersatzgeschwächt an und konnten uns bei einem ungefährdeten 8:0 Sieg nicht wirklich etwas entgegen setzen. Eutin in Bestbesetzung wäre wohl eine deutlich größere Herausforderung geworden. Aber sei es drum, am 01.03.2014 stand fest, nach langen Kampf und vielen Enttäuschungen hält unsere 1.Mannschaft die Klasse! Das wurde selbstredend tatkräftig gefeiert, weil an diesem Tag auch unsere 2.Mannschaft mit dem Kreisligatitel Tolles erreicht hat.

Wie eng und ausgeglichen diese Liga war, zeigt ein Blick auf die Abschlusstabelle:

Mit elf Punkten den Relegationsplatz zu erreichen und mit neun Punkten direkt abzusteigen, ist eine große Seltenheit und zeigt, dass in dieser Saison jeder jeden schlagen konnte. Am Ende durfte sich Schwarzenbek über den verdienten Aufstieg freuen. Sie waren das ausgeglichenste Team und auf jeder Position gut besetzt. Ein Glückwunsch nach Schwarzenbek.
Erwischt hat es am Ende definitiv Eutin, die bereits früh auf ihren vor der Saison neugewonnenen 1.Herren verzichten mussten und in den entscheiden Spielen leider nicht in Bestbesetzung spielen konnten.

Bedanken möchte sich die ganze Mannschaft bei alle Fans, die unsere Ballsporthalle immer mit einer tollen Atmosphäre füllten und auch bei Auswärtsspielen Unterstützung boten. Vielen Dank dafür.
Ein besonderes Lob geht natürlich auch an unsere 2. Mannschaft wie Frank, Olli, Fitz und Malte, welche alle gemeinsam den kompletten Saisonausfall von Andre wettmachen konnten und uns eine große Stütze waren.

Bye Thore

09.03.2014 Germa holt zwei Titel bei 1.Landesrangliste

Am Wochenende 08./09.03.14 wurde in Schafflund die 1. Landesrangliste der Jugend ausgespielt. Wir waren gespannt wie sich unsere „Lütten“ im Vergleich zu den besten des Landes anstellen und wie weit der Rückstand, bzw. Vorsprung vor den anderen Spielern auf dieser Ebene war.


Nun denn, los ging es mit MX U13, wo Germa und Janika als Sieger auf Kreis- und Bezirksebene Chancen eingeräumt wurden, doch dass es so dramatisch und spannend werden würde, hielten wir alle, Betreuer, Eltern und Spieler nicht für möglich. Teil 1 des Nervenkrimis gleich im 1. Spiel. Germa und Janika führen im 3. Satz mit 20:15,  verspielen fünf Matchbälle, wehrten wiederum drei Matchbälle ab und holen sich dann mit dem siebten Matchball und mit einem Endstand von 26:24 den Sieg. Das zweite Spiel wurde dann gegen die Dauerrivalen Schlüter/Reimer wieder  in zwei Sätzen gewonnen. Im dritten Spiel war es mal wieder die Konzentration und manchmal auch die Kondition die fehlte. Das Spiel wurde in drei Sätzen verloren. Im letzten und entscheidenden Gruppenspiel traf man auf das Mixed, welche vorher alle Spiele gewinnen konnte. Nun machten die beiden allerdings ihr bestes Spiel am heutigen Tage und gewannen etwas überraschend in zwei Sätzen. Allerdings stand noch nicht fest, wer nun das Turnier gewonnen hatte, denn gleich drei Mixed hatten gleiches Spiel-und Satzverhältnis, sodass die Punkte gezählt werden mussten.
Nach 20 Minuten stand fest, Germa und Janika gewinnen die 1. Landesrangliste U13! Ein verdienter Lohn für vier harte Spiele.
Im HD U13 durfte nun auch Germa wieder zum Schläger greifen, denn mit Phillip Simon fand sich ein Doppelpartner für Germa, der in seinem Verein (Büchen-Müssen) ebenso wie Germa in seiner Altersklasse alleine ist. Bereits im 1. Spiel zeigte sich, dass die beiden toll miteinander harmonieren und sichtlich Spaß auf dem Feld hatten. Sie spielten sich ins Finale, welches dann in einem hochklassigen Spiel im dritten Satz gewonnen wurde. Somit Titel Nr. 2 für Germa.
Im Einzel musste Germa leider schon im 2. Spiel die Segel streichen. Er verlor gegen seinen Doppelpartner Phillip Simon knapp in zwei Sätzen. Er spielte das Turnier aber solide zu Ende und erreichte letztendlich den 5. Platz. Auch Janika machte Ihre Sache ordentlich. Sie unterlag zwar in der Gruppenphase gegen Dauerrivalin Natalie Reimer in zwei Sätzen, doch konnte sie die letzten beiden Spiele für sich entscheiden.

Im Doppel U15 erledigten Janika und Nina ihre Sache ordentlich und erspielten sich im Rahmen der Möglichkeiten einen guten dritten Platz.

Eine weitere Überraschung gelang Nina. Sie schlug gleich im 1. Spiel die an Position vier gesetzte und etwas stärker einzuschätzende Pia Gröhnheim durch ein super Spiel in drei Sätzen. Hiernach hingen die Trauben dann etwas hoch, sodass am Ende dennoch ein toller 4. Platz bei rauskam.

Nun fehlten noch die U17er Disziplinen. Hierbei spielte Fehmke sich im ME U17 ins Halbfinale, verlor dann deutlich gegen die spätere Siegerin und musste auch im Spiel um Platz 3 der Gegnerin den Vortritt lassen, wobei in diesem Spiel sicherlich mehr drin gewesen wäre.

Bye Thore

23.02.2014 Zweite sichert sich die Meisterschaft, Erste kämpft weiter um den Klassenerhalt

Herzlichen Glückwunsch: unsere 2. Mannschaft sichert sich mit einem 8:0 Sieg in Damp die vorzeitige Meisterschaft in der Kreisliga! Nächstes Wochenende steht zwar noch das Spiel gegen den direkten Verfolger Flintbek/Holtenau aus, aber der Punkteabstand ist nicht mehr einzuholen. Dennoch erwarten wir ein spannendes Spiel - zumal der Stachel der einzigen Niederlage der Spielsaison noch tief sitzt.

Mit einem 6:2 gegen Hammer und einem 4:4 gegen Mölln schafft die 1. Mannschaft vorerst den sicheren 6. Tabellenplatz. Am Samstag gegen Hammer war es wieder einmal denkbar knapp: 7 Sätze wurden erst in der Verlängerung entschieden, 6-mal hatten wir auch Dank der guten Unterstützung unserer zahlreichen Fans die besseren Nerven oder das glücklichere Händchen.

Am Sonntag lief es dann in Mölln nicht mehr ganz so gut. Unseren erkältungsgeplagten Damen ging im wahrsten Sinne des Wortes die Luft aus und im letzten Spiel des Tages vergeigte Ingo unglücklich zwei Matchbälle. So müssen wir nochmal im letzten Spiel gegen den Tabellensiebten Eutin alles geben:

Wir brauchen Eure Unterstützung! Für Spannung und gute Stimmung ist gesorgt: kommt alle am 1.3. in die Ballsporthalle.

16.02.2014 Bezirksrangliste Jugend 2014 und wieder fünf Titel

Am 15. Und  16.02.2014 wurden in Neumünster die Ranglisten der U11-U17 ausgetragen. 87 Spieler aus 15 Vereinen waren am Start. Der SV Bokhorst war mit sieben Spieler mit von der Partie, und wie die Überschrift erahnen lässt, wieder sehr erfolgreich.

Den Anfang machten Janika und Germa im MX U13. Hier wurde wie bei der Kreisrangliste wieder gleich das Finale gegen Schlüter/Reimer gespielt, weil sich wieder keine weiteren Mixed gemeldet hatten. Die beiden begannen äußert nervös und unkonzentriert und verloren etwas überraschend den 1. Satz. Im 2. Satz lief es zunächst auch nicht besser, doch nach einem kleinen „Tritt in den Hintern“ fingen sich die beiden wieder, gewannen den 2. Satz in der Verlängerung und holten sich schließlich im 3. Satz den Titel.
Nach dem Mixed musste Germa nun im Einzel beweisen, dass er auch auf Bezirksebene die Nr.1 ist. Er spielte sich trotz der ein oder anderen Unkonzentriertheit und unnötigen Fehlern ins Finale, wo er schlussendlich wieder zur alten Stärke zurückfand und im 3. Satz klar gewann.
Im ME U13 wiederholte Janika ihre tolle Leistung von der Kreisrangliste, nur hatte Sie diesmal etwas mehr Glück und gewann schließlich das Turnier. Einfach toll gemacht!
Nina hatte einen ähnlich schweren Stand wie auf der Kreisrangliste, doch machte Sie das Beste draus und kann mit einem 6. Platz zufrieden sein.
Zusammen konnten Nina und Janika mit dem 3. Platz den Erfolg der Kreisrangliste zwar nicht wiederholen, doch angesichts der Gegner wäre dies auch mehr als nur eine Überraschung gewesen.
Das MD U17 ließen Fehmke und Sabine wie der Kreisrangliste nichts anbrennen, gaben keinen Satz ab und holten sich den Titel. Leider verletze sich Sabine im letzten Spiel am Fuß, sodass der Einzeleinsatz am nächsten Tag fraglich war.
Im ME U17 ging Fehmke wieder als Favoriten ins Rennen, gab sich wie auf der Kreisrangliste keine Blöße und gab in vier Spielen und 8 Sätzen nie mehr als elf Punkte ab. Starke Vorstellung. Sabine hingegen hatte noch mit der Verletzung vom Vortag zu kämpfen, wollte es aber versuchen. Doch war bereits im 1. Spiel ein klarer Leistungsabfall zu erkennen, welcher auch zur 3-Satz Niederlage führte. Hiernach entschied sie sich vernünftigerweise nicht mehr weiterzuspielen und beendete das Turnier auf dem 8. Platz.
Unsere männlichen Vertreter in der in U17 sorgten zwar nicht für einen Paukenschlag, doch können sie mit Ihrer Leistung zufrieden sein - sowohl Falko im Einzel als auch mit Christian im Doppel. Zur Spitze fehlt zwar ein gutes Stück, doch ist der Abstand nicht mehr so groß und angesichts der guten Entwicklung, bin ich für die Zukunft positiv gestimmt.


Der SV Bokhorst darf sich wieder über fünf Titel und einem 3. Platz freuen und stellte somit hinter den wie gewohnt erfolgreichsten Wittorfern die zweitbeste Delegation.

Bye Thore

25.01.2014 Fünf Titel bei Kreisrangliste der Jugend 2014

Am Wochenende den 25. / 26. Januar fand die Kreisrangliste der Jugend 2014 in Eckernförde statt.
Der SV Bokhorst war im Vergleich zu anderen Vereinen lediglich mit acht Spielern vertreten, doch am Ende des Tages zählt Klasse statt Masse ;)


Begonnen wurde mit dem JE U13 und U15. Germa war in Abwesenheit von einigen gleichstarken Gegnern  an  Position eins gesetzt und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Lediglich im Finale stieß er mit Yannik Schlüter auf einen ernstzunehmenden und altbekannten Gegner. Nachdem der 1. Satz klar gewonnen wurde, war der 2. Satz lange offen, doch mit etwas Glück und Nervenstärke durfte sich Germa am Ende über den Titel freuen.
Im ME U13 spielte sich Janika auf einen erfreulichen dritten Platz und zeigte, dass sich Konzentration und Disziplin beim Training auszahlen, ist so doch erst seit einem guten Jahr richtig dabei. Lediglich eine äußert unglückliche Niederlage im Halbfinale (19:21 im dritten Satz)  verhinderte den Finaleinzug und einen möglichen Titelgewinn, aber eine solide Leistung im Spiel um Platz drei mit einem abschließenden Sieg rundete den Tag ab.
Zeitgleich zeigte auch Nina, was in Ihr steckt. Zwar wurde es am Ende „nur“ Platz 5, doch angesichts der sehr starken Konkurrenz und der hohen Teilnehmerzahl von 17 Mädchen ein als positiv zu wertende Leistung.
Unsere drei großen Jungs Falko, Christian und Benni konnten sich wahrlich nicht über die mangelnde Qualität der Gegner beklagen und mussten wie erwartet die Klasse der Gegner, meist vom BW-Wittorf stammend, anerkennen. Spielerisch und technisch gibt es noch einiges zu tun, aber ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam durch gutes Training den Leistungsunterschied kleiner werden lassen können. Schließlich konnte sich Falko noch auf den achten Platz vorspielen und qualifizierte sich so noch für die Bezirksrangliste. Benni und Christian erreichten den 11.-bzw. den 13. Platz von 22 Teilnehmern.
Schlussendlich schlugen unsere beiden großen Mädels Fehmke und Sabine um ME U17 auf. Die beiden waren an Position eins und zwei gesetzt und konnten sich auch relativ souverän ins Finale vorspielen, in welchem dann Fehmke in zwei klaren Sätzen die Oberhand behielt. Schön zu merken war, wie sehr den beiden von den Einsätzen in unserer 3. Seniorenmannschaft hinsichtlich des Tempos und Erfahrung profitiert haben.
Nach dem 1. Tag hatten wir somit bereits zwei 1. Plätze, einen 2. Platz und einen 3. Platz auf unserem Konto.
Am Sonntag standen die Mixed und Doppeldisziplinen auf dem Plan. Hier begannen Germa und Janika im Mixed U13 aufgrund des sehr kleinen Teilnehmerfeldes gleich mit dem Finale gegen Schlüter/Reimer. Beiden waren gut drauf und holten sich in zwei knappen Sätzen den Titel.
Auch Nina und Janika im MD U15 erspielten sich in Abwesenheit der eigentlichen Favoriten durch gute Leistungen den Titel. Zu beachten ist, dass die beiden das 1. Mal zusammengespielt haben und Janika eigentlich noch U13 spielen könnte. Somit Titel Nr. 4.
Unsere Jungs Falko/Christian und Benny/Marten hatten wie im JE einen erwartet schweren Stand im JD U17, machten Ihre Sache aber ordentlich und spielten sich auf den 4. und 6. Platz, sodass beide Doppel auch bei der Bezirksrangliste starten dürfen.
Am Ende waren es Sabine und Fehmke, welche uns ganz sicher und ohne Gefahr Titel Nr. 5 im MD U17 erspielten.
Somit geht eine sehr erfolgreiches Wochenende vorbei, welches am Ende zeigt, dass wir zwar nicht größte Jugendarbeit im Kreis besitzen, aber gemessen an den Titeln, die 2. Kraft im Kreisverband Kiel hinter dem Blau-Weiß Wittorf sind. Es konnten sich nahezu alle Spieler für die Bezirksrangliste qualifizieren und werden mit Sicherheit auch dort den einen oder anderen Erfolg einfahren.

Bye Thore

30.11.2013 Erste erkämpft Punkt, Zweite und Dritte im Höhenflug!

Ganz stark präsentierten sich unsere Mannschaften zwei und drei an diesem Wochenende. Musste die Dritte noch ein Spiel gegen Bordesholm abgeben, gelang der Zweiten gegen Eidertal/Molfsee wiederholt das Kunststück mit 8:0 einen Kantersieg einzufahren! Damit bleiben beide Teams auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze der Kreisliga bzw. –klasse.
Die Erste schaffte trotz verletzungs- bzw. erkältungsgeschwächten Spielern heute ein Unentschieden auswärts gegen Stockelsdorf. Dabei waren es einmal mehr die Doppel, welche eine souveräne 4:0 Führung herausspielten, ehe abermals alle (!) Einzel an die Gegner gingen.
Positiv hervorzuheben ist erstens, dass wir diesmal drei Dreisatzspiele (beide HD, MX) gewinnen konnten, zweitens seit vier Spielen ungeschlagen sind, drittens zum Ende der Hinrunde den ersten Nichtabstiegsplatz belegen und viertens der Grieche in der Lübeck Vorstadt wirklich phänomenal gutes Essen macht! Der Trend geht also eindeutig nach oben J !

23.11.2013 Erste holt Punkt gegen Schwarzenbek! Sieg und Niederlage für Jugend

Ungewöhnliche Umstände erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. So reaktivierte Captain Thore nach den Ausfällen von Andre und Alex kurzerhand die zwei alten Eisen Malte und Sascha. Gegen den bisherigen Tabellenführer Schwarzenbek wollte man auf keinen Fall untergehen und einen guten Kampf bieten. Dies gelang mit Bravour. Nachdem alle (!) Doppelspiele gewonnen wurden, lag sogar die Sensation in der Luft. Doch in den Einzeln sollte es am heutigen Tage einfach nicht sein. Alle vier Einzel wurden im dritten Satz entschieden, leider jedes einzelne für die Gäste! Die gute Satzbilanz von 12:8 und die magere Punktausbeute von 1 stehen dabei stellvertretend für den bisherigen Saisonverlauf! Dennoch darf man nicht vergessen, dass wir hier gegen den ungeschlagenen (bis dato) Tabellenführer angetreten sind und jede und jeder unserer Spieler/innen eine grandiose Leistung abgerufen hat. Hätte man uns vor dem Spiel eine Punkteteilung angeboten, wir hätten wohl eingeschlagen. Nach einer 4:1-Führung und zahlreichen Matchbällen, mit denen der Sieg hätte eingefahren werden können, tut man sich angesichts des vorletzten Tabellenplatzes jedoch etwas schwerer damit…um nicht zu sagen, verdammt schwer!
Die Jugend stellte sich  am gleichen Tag in Eckernförde ihren Gegnern aus Suchsdorf (6:0-Sieg) und Eckernförde. Dieses Spiel entwickelte sich zum ersten Krimi der Saison und alle Spieler/innen zeigten eine prima Leistung! Dass dieses Spiel die erste Niederlage der Saison bedeutete (2:4), ist dabei zweitrangig. Und es gibt ja auch noch das Rückspiel. Dann ist Christian auch wieder dabei, der diesen Samstag leider schulisch bedingt fehlte.

09.11.2013 Vier Teams – vier Siege! Überragendes Wochenende für alle Mannschaften!

So etwas hat es lange nicht mehr gegeben. Gleich alle vier am Punktspielbetrieb teilnehmenden Mannschaften konnten sich an einem Tag durchsetzen! Bemerkenswert dabei ist, in welcher Deutlichkeit dies geschah! So gewann das U15-Team auswärts gegen Holtenau mit 6:0, wobei gesagt werden muss, dass die gegnerische Mannschaft leider wieder nicht mit der vollen Mannschaft antreten konnte. Damit trotzdem alle mitgereisten Spielerinnen und Spieler eingesetzt werden konnten, stellte Coach Klaus Danker die Doppel kurzerhand um, und äußerst knappe Matches entstanden. Zweimal setzen sich unsere Jugendlichen erst in der Verlängerung durch und zweimal im dritten Satz! Starke Nerven also! Weiter so!
Erstmals in dieser Saison hatten gleich alle drei Senioren-Mannschaften von der Kreisklasse bis zur Landesliga zeitgleich ihre Heimspiele. Und Zweite und Dritte legten  los wie die Feuerwehr! Die  gegen Damp I bzw. II startenden Teams konnten sich beide souverän mit 8:0 Spielen durchsetzen! Von dieser guten Leistung ließ sich auch die Erste anstecken. Nach drei Niederlagen in Folge ging es mit reichlich Anspannung im Nacken gegen Mölln nun darum, die ersten Punkte der Saison zu sammeln! Dies gelang mit Bravour – der  7:1 Heimsieg ohne Dreisatzspiele soll nun eine Aufholjagd einleiten. Bei einer derart verstärkten Landesliga Süd und den bisherigen Spielverläufen kann das Saisonziel nur Nicht-Abstieg lauten.
Der Punktspieltag wurde sehr angenehm durch eine eigens zubereitete Paella abgerundet, wofür wir uns bei Oli und seinen Hilfsköchen/köchinnen ganz herzlich bedanken möchten! Es war (wieder einmal) äußerst lecker!

02.11.2013 Jugend und Zweite souverän, Erste nach drei Spielen ohne Sieg

Nein, so hatte man sich das sicher nicht vorgestellt. Nach drei denkbar knappen Niederlagen steht die Erste bereits zu Saisonbeginn mit dem Rücken zur Wand und auf dem letzten Tabellenplatz der Landesliga Süd. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie knapp es bei den Spielen gegen Ratzeburg, Eutin und Strand zugegangen war. Denn mit 1101 zu 1096 Punkten hat das Team um den neuen Captain Thore Schwarz insgesamt sogar mehr Punkte erzielt als es abgeben musste! Das sollte bei aller Frustration auch Mut machen. Schließlich sind noch 11 von 14 Spielen auszutragen! Der verletzungsbedingte Ausfall von Neuzugang Andre Möller konnte bei durchweg verstärkten Gegnern bisher schlichtweg noch nicht vollends kompensiert werden. Gute Besserung an dieser Stelle Andrè! Ganz stark präsentieren sich derzeit Neuzugang Alex Witt und unser „Oldie, but Goldie“ Ingo Reese! Auch Sandra Hofmann konnte nach knapper Niederlage gegen die Ratzeburger und die Eutiner Dame nun endlich gegen Strand ihren ersten Einzelsieg einfahren! „Bei etwas mehr Glück gewinnen wir alle Spiele mit 5:3 oder sogar 6:2. Aber das fehlte bisher einfach. Zumindest ein Unentschieden wäre bei allen Spielen verdient gewesen“, so Coach Sascha Klopp. Jetzt gelte es nach alter Fußballerweisheit jedoch den Mund abzuputzen, nach vorn zu gucken und sich das Glück des Tüchtigen herbei zu trainieren! Auf alles andere habe man eh keinen Einfluss.
Den Zuschauern  jedenfalls wurden spannende und tolle Spiele geboten. Gleich diesen Samstag gegen Mölln hat die Erste die erneute Chance auf den ersten Punktgewinn gegen den Abstieg! Um 18 Uhr geht’s los! Leute, kommt und feuert an! Denn die Saison wird verdammt eng, soviel steht fest!


Ganz anders sieht es hingegen bei der zweiten Mannschaft und dem U15er Team aus!
Die Jugend um Mannschaftsführer Falco Conrad hat in sechs Spielen noch keinen einzigen Satz abgegeben und thront an der Tabellenspitze der Qualifikationsrunde der KBV-Schülerliga U15! Man darf gespannt sein, ob die Truppe auch gegen die stärkeren Teams aus Wittorf und Hammer bestehen kann. Gegönnt sei es Ihnen, denn sie trainieren wirklich toll mit!


Auch die Zweite konnte ihre Auftaktniederlagen gegen Flintbek/Holtenau wieder wettmachen. Mit zwei souveränen Siegen gegen Altenholz und Schönkirchen kann man entspannt in die kommenden Spiele gehen. Super gemacht!

31.08.2013 Thore aufs Treppchen bei der 1. Landesrangliste O19!

Am Wochenende des 31.08 und 01.09 stand die 1. Landesrangliste der Senioren in Rendsburg auf dem Plan. Die Gelegenheit wollten sich Fritz und Thore nicht entgehen lassen, denn Turniere in der Vorbereitung sind wichtige und gute Gradmesser für anstehende Aufgaben in der Landesliga.

Thore fand in quasi letzter Minute eine bereits bekannte Mixedpartnerin in Person von Patricia Kuhlmann vom TSV Altenholz. Beim Oliver-Juniorcup in Bergedorf vor wenigen Monaten spielten die beiden bereits sehr erfolgreich miteinander. In der 1.Runde setzten sich die beiden ohne Probleme gegen das sympathische Mixed Jan Pauer und Annalena Tölln durch. Da man bereits an Position 4 in Viertelfinale gelost wurde, stand nun schon das Halbfinale auf dem Plan. Dieses wurde erwartet schwer und wurde schließlich auch deutlich verloren. Allerdings kassierte man die Niederlage gegen eines der besten Mixed in Schleswig-Holstein, denn die Regionalligaspieler Tanja Paulsen und Jendrik Städler schlägt man nicht mal im Vorbeigehen.

Im Spiel um den 3.Platz wartete ebenfalls eine richtig harte Nuss. Alexander Mernke zählt zu den besten Deutschlands in seiner Altersklasse und versteht es sehr gut, seine ebenfalls noch junge Partnerin Katharina Mumm-Rothhard in Szene zu setzen. Es entwickelte sich ein intensives Spiel mit langen Ballwechseln, welches alle Spieler in der enorm warmen Halle in ihre Grenzen brachte, nun ja, hauptsächlich Patrizia und Thore ;). Am Ende hatten die beiden das etwas bessere Finish und konnten in der Verlängerung den 3. Satz für sich entscheiden und sich über einen Platz auf dem Treppchen freuen.

Nach kurzer Verschnaufpause wurde sich erneut für die Doppeldisziplinen warmgespielt. In der 1. Runde wartete eine Doppelkonstellation vom Möllner SV und vom Rendsburger BC auf Fritz und Thore. Hier konnte man mit einer konzentrierten Leistung mit 21:9 und 21:5 deutlich gewinnen. Um zu wissen, dass es jetzt schwerer wird, musste man kein Experte sein.
Im nächsten Spiel standen Patrick Paustian und Alexander Sun aus Schleswig auf der anderen Feldseite. Kurze Ballwechsel waren in diesem Spiel absolute Mangelware. Das Spiel war geprägt von vielen Smash´s, Drive-Duellen und allerhand spektakulären Rettungstaten. Nach ca. 40 Minuten hatten es allerdings die Schleswiger geschafft, in beiden Sätzen beim Stand von 19:19 Punkten die entscheidenden Ballwechsel zu gewinnen. Sei es drum, hat dennoch viel Spaß gemacht und war ein Spiel auf dem man aufbauen kann. Die nächsten beiden Spiele wurden nicht mehr mit dem nötigen Biss gespielt, denn besonders Thore hatte nach fünf anstrengenden Spielen sein Pulver verschossen. So beendeten wir den Samstag mit einer Niederlage und einem Sieg.

Endlich geschafft, man hätte auch gut und gerne im Stehen einschlafen können und man ist gefühlt drei Jahre gealtert, doch gibt es doch nichts Schöneres als diesen Sport!

30.07.2013 Zweiter Neuzugang verstärkt erste Mannschaft – Willkommen Alex!

Mit Alexander Witt hat die erste Mannschaft neben Andrè Möller, der bereits im März kam, einen weiteren starken Neuzugang zu vermelden. Alex kommt vom Verbandsligameister TSV Altenholz und wird das Team definitiv verstärken. Seine Paradedisziplinen sind das Herrendoppel und das Mixed. Mit ihm an der Seite erwartet uns sicher eine spannende Saison! Doch nicht nur auf dem Platz ist Alex eine Bereicherung für die Sparte. Mit seiner unkomplizierten Art wird uns sicher der ein oder andere „wittische“ Spruch die Zeit in und um den gefiederten Korken versüßen.
Wir sind froh und stolz Alex bei uns begrüßen zu dürfen und freuen uns auf die erste gemeinsame Spielzeit mit ihm.

21.07.2013 Svenja bei den Deaflympics: Vorbericht im Holsteiner Kurier

Über die Vorbereitung und Ziele unserer Olympioniken Svenja und Thorsten bei den "olympischen Badmintonwettkämpfen für Gehörlose" (Deaflympics) könnt ihr hier mehr lesen.

02.06.2013 Vereinsranglisten runden Saison 2012/13 ab!

Die Vereinsrangliste der Jugendlichen wurde in diesem Jahr aufgrund der zahlreichen Neuzugänge und unterschiedlichen Spielniveaus fairerweise zweigeteilt.  Die Gesamtentwicklung im Jugendbereich stimmt äußerst positiv und das Trainerteam ist stolz über den regen Zulauf der Neuen (17 Neuanmeldungen über die Saison!) sowie die starken Leistungen der Etablierten. Besonders auf den Vereinsranglisten gingen alle noch einmal an ihre Grenzen und zeigten, dass sie sich über die Saison stark verbessert haben! Ein Indiz dafür, dass sich das Reinhängen ins Training gelohnt hat! Ihr wart einfach klasse! Macht weiter so!

Rangliste Jugend A-Klasse
Die Rangliste der jugendlichen Mannschaftsspieler/innen wurde im Gruppenmodus „Jeder gegen Jeden“ ausgespielt, der für alle Teilnehmenden ein anspruchsvolles Programm bedeutete. So kämpften alle sechs Badminton-Nachwüchsler in insgesamt fünf Partien pro Nase um ihre Punkte! Im finalen Spiel setzte sich Fehmke erfolgreich in drei Sätzen gegen Falco durch und löste den Titelverteidiger damit ab. Die zwei schenkten sich nichts und zeigten jeweils die beste Leistung der Saison. Platz drei sicherte sich Benjamin, der in den Spielen gegen Christian, Germa und Sabine konzentriert die Oberhand behielt. Platz vier wurde erst in den letzten drei Spielen des Tages ermittelt und war hart umkämpft, weil alle ausgeglichen gute Leistungen zeigten! Letztendlich platzierte sich Germa als einziger U13er der Rangliste vor Sabine und Christian, die aber keinesfalls enttäuscht sein müssen und stolz auf die gezeigten Leistungen sein können!

Die A-Klasse kann stolz sein!
Eine faire und spannende Rangliste liegt hinter dem Team!

Rangliste Jugend B-Klasse
Insgesamt neun mutige Spielerinnen und Spieler traten in dieser Klasse größtenteils erstmals überhaupt in ihrer sportlichen Laufbahn in einem Turnier an. Ganz große Klasse, dass ihr mitgemacht habt und auf diese Weise wertvolle Erfahrungen sammeln konntet. Denn: auch verlieren muss erst einmal gelernt werden, wie man sehen konnte. Aber alle meisterten auch diese Hürde letztendlich gut und lieferten sich spannende Duelle mit teilweise erstaunlich langen Ballwechseln und knappen Ergebnissen. Die beiden Gruppensieger Janica und Tim traten im Finale gegeneinander an, wobei Janica in zwei Sätzen die Oberhand behielt. Auf den Plätzen folgend landeten Thorben, Bjarne, Jantis, Magnus, Tobi, Jolina und Luca.

Tobi und Bjarne unterstützten auch bei den Senioren nach Kräften!
Dankeschön ihr Zwei!

Rangliste der Senioren
Wahrscheinlich mit dem späten Austragungstermin und einer langen Saison zu begründen, fanden sich dieses Jahr nur acht Senioren zur Vereinsrangliste zusammen. Dennoch war es ein runder Abschluss der Saison mit starken Spielen. Besonders Sandra schlug sich hervorragend, trat sie doch als einzig anwesende Dame im Herrenfeld an und konnte sich dreimal durchsetzen! Gratuliert werden darf erstmals Thore, der sich im Finale gegen Fritz behaupten konnte. Es folgten die Platzierten in absteigender Platzfolge. Fritz, Frank, Andreas, Björn, Sandra, Christoph, Martin. Mit einem gemütlichen Grillen bei strahlendem Sonnenschein und sintflutartigen Regengüssen wurde die Saison letztendlich unter dem Vorbau der Halle abgeschlossen und die Sommerpause konnte wohlverdient beginnen!

01.05.2013 Verstärkung für die Erste und den TSV Wankendorf

Links: Verstärkung für die 1. Mannschaft in der Landesliga - André Möller mit Trainer Sascha Klopp

Rechts: neuer Spartenleiter und Trainer des TSV Wankendorf: Malte Böttger

Wir freuen uns über den Neuzugang und damit Verstärkung für die 1. Mannschaft André Möller. Herzlich Willkommen und eine erfolgreiche Saison mit uns! Weiterhin wünschen wir dem neuen Spartenleiter des TSV Wankendorf Malte Böttger ein glückliches Händchen und viel Erfolg.

28.04.2013 Germa Schwarz gewinnt mit dem SHBV den RWE-Team-Cup in Mülheim

Am Wochenende des 27./28.04.2013 reiste eine Delegation aus Schleswig Holstein nach Mülheim an die Ruhr. Hier lud der Energieversorger RWE zu seinem alljährlichen U11 Mannschaftsturnier ein. Alle Landesverbände in Deutschland entsendeten mindestens eine Mannschaft mit seinen besten Jugendspielern bis zum Jahrgang 2002.

Germa durfte die Nachwuchsarbeit des SHBV in der B-Konkurrenz präsentieren. Die A-Konkurrenz wäre vermutlich zu stark gewesen, da viele der besten Jugendspieler des SHBV beim Flora-Cup in Elmshorn an den Start gingen.

Samstag um zehn Uhr wurde die 1. Vorrundenpartie mit dem SHBV in einer riesigen 16-Felder-Halle aufgerufen. Diese Partie wurde mit 6:0 (vier Einzel und zwei Doppel) gegen Mülheim I für uns entschieden. So erfolgreich ging es auch weiter, sodass das Team nach vier Gruppenspielen mit einer Bilanz von 23:1 Spielen unangefochten als Gruppenerster die Halle verließ. Nach einem leckeren Essen am Samstagabend und einer eher kurzen Nacht stand das letzte Gruppenspiel am Sonntagmorgen auf dem Plan. Auch dieses wurde souverän gewonnen.

Das Team war jetzt richtig „heiß“ – war die Chance auf das Erreichen eines Podiumsplatzes doch sehr groß! Das Halbfinale gestaltete sich erwartet schwer. Doch unsere kleinen Badmintoncracks zeigten ihre ganze Klasse und durften sich letztendlich nach vielen engen Spielen auf das Finale freuen. Um 14 Uhr war es dann soweit, nach 5 Gruppenspielen und dem Halbfinale wurde die Partie SHBV vs. Mülheim III aufgerufen.
Hier siegte Germa im Doppel mit einer Partnerin vom TSV Trittau, musste aber seine erste und einzige Turnierniederlage im Einzel einstecken. Die beiden Teams schenkten sich nichts und unter großer Anfeuerung der Betreuer und mitgereisten Eltern fighteten die Kleinsten in der Halle um jeden Ball. Endstand 3:3. Auch nach Sätzen herrschte Gleichstand (7:7). So mussten die Punkte gezählt werden. Nach mehrmaligem Zählen stand es fest: Team Schleswig-Holstein hatte mit 259:242 Punkten die Nase ganz knapp vorn!
 
Jetzt war die Freude bei allen Spielern und Eltern riesengroß und die lange Anfahrt sowie die Anstrengungen in den Spielen hatten sich gelohnt! Mit einem großen Wanderpokal und einem kleinen Pokal für jedes Teammitglied ging es auf die lange Heimreise gen Norden. Das war ein wirklich tolles Wochenende für Germa. Von den Erfahrungen auf und neben dem Platz wird er sehr profitieren.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an den Trainer Bernd Jurkschat. Er leistete tolle Arbeit und stellte das Team immer optimal auf die nächsten Matches ein. Erwähnen möchte ich auch alle Eltern, die viel Zeit in der Halle und Geld an den Tankstellen opferten um den Kids dieses tolle Wochenende zu ermöglichen. Derart engagierte Eltern bilden das Rückrat unserer Jugendabteilung. Vielen Dank an Euch!

By Thore

27.04.2013 Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia

Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld mit Bokhorster Beteiligung in Berlin vertreten!

In der Woche vom 23.04.-27.04. 2013 waren wir mit unserer Schule in Berlin bei der deutschlandweiten Veranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“ um in der Disziplin Badminton anzutreten. Von jedem Bundesland trat der jeweilige Landessieger an.

Am Mittwoch begannen die Vorrundenspiele, die in vier Vierergruppen ausgespielt wurden. Unsere Schule, die Gemeinschaftsschule Neumünster-Brachenfeld, verlor 3:4 gegen das Theodor-Heuss-Gymnasium aus Esslingen (Baden-Württemberg) im ersten Spiel. Das zweite Spiel gewannen wir klar mit 7:0 gegen die Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Güdingen (Saarland).

Um noch Zweiter in der Vierergruppe zu werden und um die Platzierungen 1-8 spielen zu dürfen, mussten wir das letzte Spiel gegen das Heinrich-Heine-Gymnasium aus Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) gewinnen. Jedoch verloren wir mit spannenden und knappen Spielen 3:4 und mussten nun um die Platzierungen 9-12 spielen. Unser Ziel war es nach dem neuen Stand noch 9. zu werden. Das Carl-Friedrich-Gauss-Gymnasium Schwedt (Brandenburg) unterlag gegen uns mit 5:2 und wir kamen unserm Ziel näher. Als letztes mussten wir gegen das Dr.-Frank-Gymnasium Staßfurt (Sachsen-Anhalt) spielen. Knapp aber verdient gewannen wir das Spiel (4:3), sodass wir am Ende zufrieden mit dem 9. Platz nach Hause fuhren.

Bild: (hi. v. li.) Carina Hingst, Jerrik Winkel, Bastin Winkel, Fehmke Röpke, Sabine Schütt und Sportlehrer Heiko Schnack sowie (vo. v. li.) Nachwuchscoach Tjorven Geiss, Lasse Zöllner, Henrik Esders und Svea Mühlstädt.

Bericht: Fehmke Röpke, Sabine Schütt

21.04.2013 Podiumsplatz für den SV Bokhorst bei 2. Landesrangliste

Am Sonntag, den 21.04.2013, trafen sich die besten Jugendspieler des Landes, um sich bei der 2. Landesrangliste in Schleswig zu messen. Mit dabei: Germa Schwarz vom SVB! Zusammen mit seinem Partner Yannik Schlüter (Blau -Weiß Wittorf) gehörten die beiden zum Favoritenkreis im JD U13.


Beim ersten von insgesamt drei Spielen konnten die beiden schnell mit vielen Punkten davonziehen und machten nach zwei deutlich gewonnenen Sätzen den Einzug ins Halbfinale perfekt. Doch gab es hier nach dem Spiel noch umfangreiche Diskussionen um das vier Gramm schwere Spielgerät. Unter die Bälle von Yannik und Germa hatte sich unbeabsichtigterweise ein nicht zugelassener Ball gemischt. Dies monierten Gegner und Betreuer, sodass der Oberschiedsrichter alle Hände voll zu tun hatte, um die Situation zu klären. Am verdienten Sieg änderte sich aber nichts.
Im Halbfinale wartete ein für die beiden noch unbekanntes Doppel aus Ladelund. Die mit leichten körperlichen Vorteilen ausgestatteten Gegner machten ihre Sache richtig gut und gewannen den 1. Satz. Yannik und Germa mussten sich steigern - wollten sie weiter kommen. Sie taten es! In einem spannenden und hart umkämpften Match hatten unsere kleinen Kämpfernaturen das bessere Ende für sich und gewannen äußerst knapp im 3. Satz. Finale!
Das Erreichen des Finales allein ist schon ein großer Erfolg! Zumal Germa noch ein junger U13er und Yannik sogar noch ein U11er ist. Im Spiel um Platz 1 traf unser Duo auf altbekannte Gegner und das  Duell mit Kjell Geiss und Ole Bayer konnte beginnen. Bereits auf Kreis- und Bezirksebene liefern sich diese Doppel seit Jahren packende Matches.
Konzentriert gingen Germa und Yannik ins Spiel und wechselten mit einem Satzverhältnis von 1:0 die Seiten. Nun hieß es, den Druck aufrecht und die Fehlerquote gering zu halten. Denn aus der Vergangenheit wusste man, dass Geiss und Bayer nur an einem richtig guten Tag zu schlagen sind.
Leider schlichen sich einige Fehler zu viel ein und auch die Gegner fanden besser ins Spiel, so dass am Ende eine Dreisatzniederlage zu Buche stand.
Dennoch durften sich Germa und Yannik über einen richtig guten zweiten Platz freuen und bei weiterhin  konzentrierter Trainingsarbeit ist bei den nächsten Turnieren auch sicher mal der Titel drin ;)! Klasse gemacht ihr beiden!!
Ein großer Dank gilt den Eltern von Yannik. Petra und Andreas Schlüter coachten die beiden mit ihrer geballten Erfahrung aus Jahrzehnten des Leistungssports. Vielen Dank an Euch!

Ninas Einsatz im Mädchendoppel konnte an diesem Wochenende leider nicht stattfinden, da ihre Partnerin abgesagt hatte. Gespannt warten wir auf die 3.Landesrangliste der Altersklasse U15 und U17, bei der Fehmke die grün-weißen Farben am 1./2. Juni hoch halten wird.

By Thore

23.03.2013 Vizemeisterschaft auch für die 2. Mannschaft

Nach dem 8:0 Sieg am vergangenen Samstag gegen den TV Jahn steht nun auch die 2. Mannschaft auf dem 2. Tabellenplatz und reiht sich somit in die Mannschaftsergebnisse der Spielgemeinschaft ein.


Die Verletzung von Rike wurde gegen den TV Jahn durch Annika und Deborah bestens kompensiert. Die beiden Mädels durften im Doppel ran und spielten ein gutes Spiel. Den ersten Satz konnten sie für sich verbuchen, im zweiten Satz hatten die Gastgeber die Nase vorn. Im Entscheidungssatz wiesen die beiden Youngster die besseren Nerven auf und konnten diesen für sich entscheiden, saubere Leistung!
Das erste Herrendoppel konnten wir deutlich gewinnen, im 2. HD konnten Torsten und Andreas sich für die Hinspiel-Niederlage revanchieren. Der erste Satz ging denkbar knapp an unsere Männer (25:23), wobei der zweite Satz deutlicher ausfiel (21:16).
Weiter ging es mit den Einzeln und dem Mix. Torsten und Pam konnten deutlich gewinnen, ebenso Malte im 1. HE. Olli spielte das 2. HE und es sollte ein Sieg her. Denkbar knapp und kräftezehrend verlief dieses Spiel. Mit  20:22 – 23:21 – 19:21 hatte Olli am Ende die Nase vorn. Andreas spielte ein gutes Einzel und behielt die Oberhand. Zu guter Letzt konnte Pam ihr Einzel gewinnen, sodass alle 8 Punkte am Ende auf unserer Seite zu finden waren.
Mit diesem Ergebnis konnten wir uns den 2. Tabellenplatz sichern, lediglich der SV Hammer steht vor uns. Den angestrebten Aufstieg konnten wir somit höchst wahrscheinlich nicht realisieren. Bedenkt man den Kreuzbandriss von Rike zur Rückrunde, ist dies Ergebnis ein starkes! Im Hinblick auf die nächste Saison werden wir wohl wieder um den Aufstieg spielen und ihn dann realisieren, getreu dem Motto aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

10.03.2013 Bericht von der Landesrangliste Jugend in Trittau

Am Wochenende des 9./10.03.2013 ging es für unsere qualifizierten Jugendlichen zur Landesrangliste in Trittau. Dabei ist diese Qualifikation allein schon als Erfolg zu bewerten, konnte man sich so doch mit den besten des Landes messen und weiter dazulernen!
Im Mädcheneinzel U15 kämpfte Nina Schütt um jeden Ball in ihren drei Spielen und zeigte dabei großen Einsatz. Leider reichte es am Ende nicht ganz zu einem Spielerfolg, doch kann sie mit der gezeigten Leistung durchaus zufrieden sein. Im Mädcheneinzel U17 setzte sich Fehmke Röpke spielstark in ihrem Auftaktspiel durch. Im Match gegen die an Eins gesetzte und spätere Gewinnerin Hingst hingen die Trauben erwartungsgemäß  zu hoch. Im Spiel um Platz fünf gegen Frank unterlag sie ebenfalls nach ansprechendem Spiel – doch war gut zu erkennen, dass sie in den letzten Monaten gut trainiert hat. Weiter so, Fehmke!

Kämpften im Doppel U15 um jeden Ball - Hannah und Nina


In den Doppeldisziplinen gingen wir mit drei Paarungen an den Start. Germa Schwarz und sein Wittorfer Partner Jannik Schlüter, der noch U11 spielen könnte, gewannen ihr Auftaktrundenmatch in der Konkurrenz der Jungen U13. Nach jeweils äußerst knappen und spielerisch sehr starken drei Sätzen konnten die „zwei Flummis“ als Sieger das Feld verlassen. Die Übrigen Spiele wurden zwar verloren, aber gut geschlagen haben sich beiden! Nina und ihre Partnerin Hannah Strehler (ebenfalls Wittorf) konnten gute Spielpraxis auf dieser hohen Leistungsebene sammeln. Sie rackerten und liefen, doch sollte es an diesem Tag einfach nicht sein mit einem Spielerfolg. Trotzdem, der Einsatz hat gestimmt und das ist das, was zählt! Deborah Wossilat und Annika Hinz gingen in der Mädchendoppelkonkurrenz U17 an den Start. Leider unterlagen sie in zwei von drei Spielen äußerst knapp. Besonders im letzten Spiel wäre ein Sieg durchaus drin gewesen! Ebenfalls schade, Mädels!
Natürlich ist das Niveau auf einer Landesrangliste sehr hoch und viele unserer Spieler-/innen waren im jüngeren Jahrgang ihrer Altersklasse unterwegs, sodass diese Rangliste klar unter dem Motto „Spielpraxis sammeln“ lief. Im nächsten Jahr wird daher wieder mehr für uns drin sein. Dennoch hat es wieder Spaß gemacht. Denn man sieht bei vielen Spieler-/innen, dass sie mit vollem Einsatz dabei sind und das umsetzen, was wir im Training machen.

09.03.2013 Jugend trainiert für Olympia – Bokhorster Talente beim Bundesfinale in Berlin mit dabei!

Berlin, Berlin, Sabine und Fehmke fahren nach Berlin!
Mit dem Team der IGS Brachenfeld Neumünster gelang den beiden die Qualifikation zum Bundesfinale in Berlin! Der Landessieg konnte über die Mannschaften des Gymnasium Trittau (5:2), die Jungmannschule Eckernförde (5:2) und schließlich über das Gymnasium Schwarzenbek souverän errungen werden (5:2).
Herzlichen Glückwunsch an das gesamte IGS-Team, bestehend aus: Carina Hingst, Fehmke Röpke, Sabine Schütt, Svea Mühlstädt, Bastin Winkel, Jerrik Winkel, Lasse Zöllner und Henrik Esders.
Viel Erfolg in Berlin!

03.03.2013 Erster Titel der Saison für Bokhorst - Damendoppel Klopp/Reimers auf Erfolgskurs!

Am Wochenende des 02./03. März 2013 wurde in Trittau die dritte Landesrangliste der Senioren ausgetragen. Leider wurde der SVB nur durch Svenja Klopp vertreten, da Thore Schwarz krankheitsbedingt kurzfristig absagen musste. Im Damendoppel startete Svenja aber wie geplant mit ihrer Möllner Partnerin Sophie auf Setzplatz zwei. Dadurch hatten beide in der ersten Runde ein Freilos und konnten sich schon einmal ihre kommenden Gegnerinnen angucken. Im Halbfinale wurde den beiden von Catharina Krüger und Patricia Kuhlmann von Beginn an alles abverlangt. Nach einem umkämpften 21:17/16:21/21:16 stand der Finaleinzug fest! Bemerkenswert hierbei ist, dass die zwei dies ohne gemeinsames Training erreichen konnten. Schließlich sehen die beiden sich nur zu den Turnieren.

War das Halbfinale ein Spiel auf Augenhöhe, da alle Spielerinnen in der Landesliga aufschlagen, ging man als der krasse Außenseiter ins Finale. Mit Sonja Soltwisch (ehemals Klahn) stand ihnen eine gestandene Regionalligaspielerin gegenüber. Im Doppel bildete sie mit Hannah Paustian aus der Landesligaresserve der Domstädter ein unangenehm zu spielendes gegnerisches Doppel. Nachdem man den Beginn des ersten Satzes komplett verschlief und der Abstand nach zu vielen eigenen Fehlern und gutem Spiel von Sonja und Hannah zu groß war, konnte auch eine kleine Aufholjagd den Verlust des ersten Satzes nicht verhindern. Nach der Coaching-Pause gelang es Svenja und Sophie besser die Spielkontrolle zu erlangen und tatsächlich etwas überraschend den zweiten Durchgang zu gewinnen. Doch der Spielverlauf machte deutlich, dass hier heute mehr als nur ein Satzgewinn möglich war. Und ganz wie man die beiden kennt, wurde dafür um jeden Ball gefightet! Kopf an Kopf ging es seit dem 15:15-Stand Richtung Satzende. Spektakuläre Ballwechsel mit Flugeinlagen und starken Netz- sowie Drive-Duellen bescherte schließlich den großartigen Turniersieg! Mit 10:21/21:14 und 23:21 wurden die Nerven der mitgereisten Fans und die des Coaches mal wieder nicht geschont – aber darauf kommt es nun wirklich nicht an! Gratulation an Sophie und Svenja – ihr habt einfach mal wieder klasse gespielt! Damit schließen die zwei eine äußerst erfolgreiche Saison ab. Ein dritter Platz auf der Landesmeisterschaft und die Teilnahme bei den Norddeutschen Titelkämpfen ist nun um einen weiteren „Hammer“ ergänzt worden!

23.02.2013 Vizemeistertitel für 1. und 3. Mannschaft

Am Samstag, den 23. Februar, stand der letzte große Heimspieltag aller drei Senioren-Teams auf dem Plan. Vorher spielte zusätzlich noch unsere Jugend gleich zweimal (siehe Artikel unten). Somit war es ein richtiger „Großkampftag“ für unsere kleine Sparte! Für Mannschaft eins, zwei und dem U15er-Team war es zudem das letzte Spiel der Saison und es galt sich mit einem guten Ergebnis in die wohlverdiente Pause zu verabschieden. Unsere zweite Mannschaft hatte leider ebenso wie die erste und dritte Mannschaft nicht mehr die Möglichkeit nach der Meisterschaft zu greifen, doch der Vizemeistertitel war für alle Mannschaften erreichbar und diese Chance wollte man natürlich nutzen. So waren alle wie immer motiviert an diesem Tag drei Heimsiege zu verbuchen.
Team II hatte die Kreisligavertretung des Gettorfer SC zu Gast. Es entwickelte sich das erwartet schwere Spiel gegen den Tabellennachbarn, der mit einer sehr jungen Truppe anreiste und den aktuellen Bezirksmeister U 17 in ihren Reihen hatte. Doch wehrte sich das erfahrene Team um Teamführerin Frederike Viebach nach Kräften und kam letztendlich zu einem Unentschieden. Eine gute Leistung. Bemerkenswert hierbei: Deborah und Annika bildeten mit ihren gerade einmal 15 und 14 Lenzen das Damendoppel auf Kreisliga-Ebene. Zwar unterlagen die zwei, doch stand bei diesem Spiel nicht das Ergebnis an erster Stelle. Wichtige Erfahrungswerte im Erwachsenenbereich konnten gesammelt werden. Zudem war die Mannschaft den beiden Mädels für ihren Einsatz sehr dankbar, denn so konnte taktisch geschickt umgestellt werden und das Remis wurde erst möglich. Momentan rangiert unsere Zweite auf dem dritten Tabellenplatz und kann diesen im letzten Spiel am 16.03. beim TV Jahn II verteidigen. Viel Erfolg dabei!!
Zeitgleich zur zweiten Mannschaft schlug die Dritte um Kapitän Christoph Gleßmann auf. Nach einer starken Saison fand sich unsere Dritte sogar an der Tabellenspitze wieder! Dass die Tabellenführung kurze Zeit später wieder an Altenholz abgegeben wurde, löste keinen großen Unmut aus, sodass einem spannenden Spiel gegen unseren Lokalrivalen aus Wittorf nichts im Wege stand. Am Ende sicherte Florian Thies im ersten Herreneinzel mit seinen gefürchteten „Thies-Smashs“ den 5:3 Sieg. Auch hier kamen Annika und Deborah zum Einsatz und spielten im Damendoppel gegen die erfahrenen wittorfer Damen sehr gut mit.
Insgesamt darf die Mannschaft auf eine gelungene Saison zurück blicken. Mit dem Vizemeistertitel hätte vor der Saison niemand gerechnet und der Mix aus erfahrenen Spielern sowie der „jungen Garde“ ging voll auf. Glückwünsche kommen von der Sparte und den Vereinen für diese tolle Leistung.
Während die letzten Spiele der Zweiten und Dritten liefen, machte sich die Erste dafür warm die Vizemeisterschaft zu sichern. Nach einer durchwachsenen Saison mit nur einem Auswärtssieg fokussierten sich nun alle darauf, die fast makellose Heimbilanz von 10:2 Punkten um weitere zwei Punkte auszubauen. Gast an diesem Abend war die Landesligavertretung des ATSV Stockelsdorf. Es sollte unbedingt eine Revanche für die 6:2 Hinspiel-Niederlage her! Alle waren „heiß wie Frittenfett“ die „Schmach von Stockelsdorf“ am heutigen Tag wettzumachen!
Wie gewohnt startete man mit dem ersten Herrendoppel und dem Damendoppel. Sascha fiel verletzungsbedingt aus, Fritz und Thore rückten auf. Beide konnten - wie auch Sandra und Svenja im Damendoppel - den ersten Satz für sich entscheiden. Leider fielen Fritz und Thore im zweiten Durchgang in ein kleines Loch, aus welchem sie sich dann aber wieder mühsam im dritten Satz herausarbeiteten. Gleiches galt für das Damendoppel. Svenja und Sandra fanden noch schneller zu ihrer guten Form zurück und gewannen. Das Herrendoppel war an spektakulären Ballwechseln kaum zu überbieten und allen vier Beteiligten merkte man die Erschöpfung sichtlich an. Kaum kamen Angriffe direkt durch und lange Rallys ließen die Zuschauer mitfiebern. Am Ende behielten Fritz und Thore die Oberhand und es stand 2:0 für die SG!
Ingo und Frank sollten heute im zweiten Herrendoppel auf die geballte Erfahrung aus Stockelsdorf treffen. Mit Michael Schneider stand der Vizeeuropameister O 50 auf der anderen Seite und mit seinem nicht weniger erfahrenen Partner galt es für die beiden sehr konzentriert und geduldig ins Spiel zu gehen. Es entwickelte sich das erwartet schwere Spiel, in dem Frank und Ingo sich gut schlugen, letztendlich jedoch die Gegner häufiger zum Abschluss kamen. So konnten die Stockelsdorfer auf 2:1 verkürzen.
Im nächsten Spiel sollte unser zuverlässiges Mixed den dritten Punkt erzielen. Durch gute Taktik und effektives Netzspiel geprägt, verlief das Spiel zu unseren Gunsten. Spielstand: SG Bokhorst/Wankendorf 3:1 Stockelsdorf III
Fritz, im ersten Herreneinzel und Sandra, im Dameneinzel, wollten nun das Unentschieden bzw. den Sieg sichern! An diesem Tag sollte es Sandra sein, die uns den nächsten äußerst wichtigen vierten Punkt bescherte! Nach einem guten Spiel gewann sie in zwei Sätzen und durfte sich endlich einmal über einen Sieg im Einzel freuen! Verdient hätte sich Sandra diesen Erfolg bereits viel früher in der Saison, doch ist es umso schöner, dass das letzte Spiel dieser Saison so versöhnlich für sie ausging!
Fritz verlangte seinem laufstarken und ballsicheren Kontrahenten alles ab, doch war dieser heute einfach nicht zu packen. Nächstes Mal klappt es Fritz! Zwischenstand 4:2 für uns.
Jetzt betraten Frank und Ingo die Courts. Ingo konnte sich für seine umkämpfte Hinspiel-Niederlage knapp in drei Sätzen revanchieren. Frank demonstrierte Ballsicherheit und Laufbereitschaft und ließ seinen Gegner daran verzweifeln. Als Frank am Ende die Glocke zum 6:2-Endstand läutete, war die Freude über die Vizemeisterschaft sehr groß. Hatte die Mannschaft bewiesen, dass sie auch ohne Malte und Sascha als Edeljoker ein Spitzenteam in der starken Landesliga Süd ist!
Ein riesengroßes Dankeschön geht hier auch nochmal an alle Fans, die immer zahlreich vertreten einen großen Anteil an der tollen Heimbilanz haben. Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder auf so eine tolle Unterstützung! Danke!
Den Abend ließ die Mannschaft bei einem kühlen Bier, lecker Chili con Carne und einem eigens von Ingo gedrehten „Saisonfilm“ in einer lustigen Runde im Hause des Regisseurs ausklingen. Schön war‘s J! Danke Ingo!

By Thore

23.02.2013 Sieg und Niederlage zum Saisonabschluss – Jugend spielte eine ordentliche Saison!

Bereits am Samstag, den 23.02.2013, hatte die Jugend ihre letzten beiden Punktspiele in der 1. Kreisklasse U15. Man empfing gleich zwei Gäste: den SV Hammer und die SG Gettorf/Eckernförde.   Begonnen wurde gegen Hammer. Da man an diesem Tag aus dem Vollen schöpfen konnte, war bereits vor den Spielen klar, dass wir in den beiden Spielen  - wie einst Ottmar Hitzfeld bei den Bayern - in der Mannschaftsaufstellung rotieren würden. Alle sollten einmal dran kommen, um zeigen zu können, welche Fortschritte sie im Training gemacht haben.
Gegen Hammer wurde kein Spiel abgegeben. Eine souveräne Leistung von allen Beteiligten bescherte den 6:0-Heimerfolg! Fehmke/Sabine im ersten sowie Falco/Germa im zweiten Doppel holten die Führung bevor Benni im zweiten Einzel erhöhen konnte. Die Abschließenden Einzel mit Fehmke, Sabine und Germa konnten sich auch jeweils in zwei Sätzen durchsetzen und den „Sack“ verdientermaßen „zu machen“!

Hatte nicht nur alles auf dem Spielfeld im Griff - Germa Schwarz am Spielberichtsbogen

Das zweite Spiel sollte dagegen ein echter Krimi werden. Konnte man im Hinspiel noch punkten, war dies heute umso schwieriger, da die Gäste von der Küste sich an Nr. 1 um den spielstarken Jonas Bergmann verstärkt hatten. Fehmke und Sabine hatten leider gegen besagten Bergmann und seine Partnerin Tiedemann das Nachsehen. Das 2. Doppel wurde im Gegensatz zum vorherigen Spiel wie bereits angekündigt umgestellt. Die Konstellation funktionierte jedoch genauso gut, denn Germa und Benni siegten nach gutem Spiel in zwei Sätzen! Spielstand 1:1. In den Einzeln eins und zwei haben Fehmke (gegen Bergmann) und Sabine (gegen Tiedemann) leider verloren. Die Ballwechsel waren aber knapper und ansehnlicher, als es die Ergebnisse auf dem Papier vermuten lassen. Es fehlte noch ein wenig die Schlagkraft und die Konsequenz im Spielaufbau, die sich die beiden nun im Training holen können. Trotzdem, klasse gespielt ihr beiden! Falco hatte heute einen grandiosen Tag und konnte seine guten Leistungen aus dem Training bestätigen. „Mister 100 Prozent“ dieses Wochenendes hüpfte und schmetterte was das Zeug hielt und konnte Berger in zwei Sätzen in seine Schranken verweisen. Weiter so Falco! Spielstand damit 2:3. Ein Unentschieden war also gegen die starke gegnerische Truppe noch zu holen! Und Germa legte los wie die Feuerwehr! Mit 21:19 konnte er gegen seinen viel älteren Gegner den ersten Durchgang gewinnen. Dann stellte dieser sich auf Germas druckvolle Spielweise ein und konterte gut. Germa gelang es nicht etwas seltener zu schmettern und stattdessen seinen Gegnern mit Drops und Clears aus der Balance zu bekommen. So ging der zweite Satz leider knapp mit 18:21 verloren. Im Dritten musste er dann dem Powerplay der vorangegangen Sätze Tribut zollen und diesen schlussendlich deutlich abgeben. Doch muss festgehalten werden, dass unser „U13er Jung“ einmal mehr überaus großen Kampfgeist bewiesen hat und sich der viel älteren Konkurrenz mit Mut und Ausdauer gestellt hat.  Auch, wenn man hier an diesem Tag mit 2:4 verloren hat, können alle mit ihren gezeigten Leistungen zufrieden sein. Wir sind auf einem sehr guten Weg, der nun konsequent im Training weitergegangen wird.

Mit diesem Spieltag wurde die Punktspielsaison für unsere Jugendmannschaft beendet und man landete punkt- aber leider nicht spielgleich auf dem dritten Platz hinter der SG Gettorf/Eckernförde.

17.02.2013 Erster Auswärtssieg der Saison - Erste erkämpft sich zwei wichtige Punkte!

Dieses vorletzte Spielwochenende führte die Erste zunächst Samstag nach Ratzeburg und tags drauf nach Eutin. Nach einer bisher eher durchwachsenen Rückrunde wurde endlich der lang ersehnte erste Auswärtssieg der Saison perfekt gemacht. Gegen Ratzeburg setzte man sich in einem wahren Krimi am Ende knapp mit 5:3 durch! Bemerkenswert hierbei ist, dass man von insgesamt fünf Dreisatzspielen vier gewinnen konnte. Lediglich das Dameneinzel, das dritte Herreneinzel sowie das Damendoppel gingen knapp verloren. Mit diesem Sieg verschaffte man sich erst einmal Luft im für uns nun doch plötzlich aktuell gewordenen Abstiegskampf. Die Landesliga Süd ist in dieser Saison derart ausgeglichen, dass wirklich jeder jeden schlagen kann und selbst unsere Herbstmeisterschaft kein Garant zum Verbleib in der Liga darstellte.
Am Sonntag rückte dann Malte für Sascha ins Team. Zwar konnte man beide Herrendoppel sowie das Mixed zu unseren Gunsten entscheiden, doch gelang es uns im Gegensatz zum Spiel gegen Ratzeburg hier nicht auch in den Einzeln zu punkten. Schade! Doch mit dem Vortagessieg wurden bereits die nötigen 14 Punkte erreicht, um mit dem Abstieg auch vor dem letzten Spieltag am kommenden Samstag, 23.02.2013 gegen Stockelsdorf, nichts mehr zu tun zu haben. Natürlich wollen wir die Saison mit einem Sieg beenden – noch dazu in eigener Halle und gegen den ATSV, gegen den wir in der Hinrunde etwas „unter die Räder“ gekommen sind ;)!

Auch Mannschaft II und III spielte an diesem Wochenende:

Unserer Dritten gelang es nicht die Siegesserie der drei Altenholzer Mannschaften, die an diesem Tag ihre Heimspiele hatten, zu durchbrechen. Mit 1:7 hatte man schlussendlich das Nachsehen. Damit ist Altenholz mit allen drei Teams Tabellenführer und mit dem Verbandsliga- und dem Oberligateam sogar schon jetzt Meister geworden. Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!
Der verletzungsbedingte Ausfall von Rike konnte an diesem Tage von unserer Zweiten gegen die SG Flintbek/Holtenau nicht kompensiert werden und man trat mangels Ersatz nur mit einer Dame an. Mit 3:5 unterlag man in diesem Spiel dennoch nur knapp.
Damit steht für alle drei Mannschaften bereits vor den letzten Spielen fest, dass man mit dem Ab- und Aufstieg in dieser Saison nichts zu tun hat. Eine Tatsache, die vor der Saison sicher einige enttäuscht hätte, zu diesem Zeitpunkt der Saison aber unter Berücksichtigung etlicher Spielerausfälle durch Krankheit und Verletzungen für Aufatmen sorgen dürfte.

09.02.2013 Zweite „verletzungsgeschwächt“ beim Tabellenführer

Nachdem Rike sich im Spiel gegen die SG Damp/Loose im Damendoppel das Kreuzband gerissen hat, sprang Caro an diesem Spieltag ein. Auswärts scheint es wohl unter keinem guten Stern zu stehen, knickte Caro beim Warmspielen um… Nach dem Kühlen mit Schnee (mittlerweile haben wir Erfahrungen) ging es aber schon deutlich besser, sodass erst mal mit den Herrendoppel gestartet wurde. Den ersten Einsatz in dieser Saison hatte Kay und diesen durchaus erfolgreich! Im 2. HD zusammen mit Andreas kämpften die beiden gegen die spielstarken Voß/Töllen vom SV Hammer. Leider fehlte vielleicht das Quäntchen Glück, mussten sie sich doch 20:22 und 19:21 geschlagen geben. Auch das 1. HD war ein spannendes Spiel, wobei die Herren von Hammer (Pauer/Müller) den ersten Satz gewannen. Daraufhin bekam Olli nach jedem Ballwechsel die einprägsamen Worte „Bewegen, Bewegen“ zu hören und es klappte doch gleich besser, sodass der 2. und 3. Satz bei uns verbucht werden konnte. Dann stand das DD an: Caro hatte im ersten Satz den Kopf anscheinend noch nicht ganz frei, im 2. Satz konnte sie sich von diesen Verletzungs-Gedanken lösen und die beiden spielten gut mit, wobei ein kleiner Krimi entstand. Leider mussten die beiden sich im 2. Satz mit 21:19 geschlagen geben. Zwischenstand nach den Doppel 1:2
Die Einzel gestalteten sich ebenso spannend: Malte ließ an seinem Sieg keine Zweifel, Andreas spielte im 2. HE wohl sein bestes Spiel der Saison. Der erste Satz ging knapp (19:21) an die Gastgeber, im 2. Satz war dann vielleicht der Altersunterschied zu groß ;). Kay spielte an diesem Tag das 3.HE und konnte mit seiner Gelassenheit einen Sieg erspielen, tolle Leistung! Bei den Damen hatten wir taktisch aufgestellt, da es erfahrungsgemäß schwer im DE wird, sollte Caro das Einzel spielen, sodass wir das Mix mit Pam gewohnt stark halten konnten. Um das Verletzungs-Glück nicht herauszufordern verzichtete sie allerdings auf das ungeliebte Dameneinzel. Zwischenstand nach den Einzeln 3:4
Das Mixed sollte also über Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Auch das Spiel gestaltete sich äußerst spannend. Den ersten Satz konnten Olli und Pam für uns entscheiden, der zweite ging an die Gastgeber. Im 3. Satz fehlte Pam und Olli dann anfangs die Konzentration und es stand schnell 3:11. Die beiden kämpften sich aber wieder ins Spiel, holten Punkt für Punkt auf mussten sich am Ende aber leider 17:21 geschlagen geben. Eine tolle Aufholjagd, die leider nicht ganz gereicht hat! Endstand 3:5
Insgesamt war das Spiel gegen den SV Hammer ein tolles und spannendes Spiel in einer guten Atmosphäre! Dem SV Hammer darf an dieser Stelle wohl schon mal zum Aufstieg gratuliert werden. Einen besonderen Dank an dieser Stelle nochmal an Caro und Kay, die an diesem Tag ausgeholfen haben!

02.02.2013 Zwei Siege – eine Niederlage! Heimspielwochenende mit positiver Bilanz!


Am Samstag des 02.02.2013 war die Ballsporthalle wieder einmal Schauplatz eines „Badminton-Großkampftages“! Alle Felder waren belegt und auf der Tribüne wie auch neben den Courts war die Halle mit Leben gefüllt! Im Vorwege hatte man alle Hände voll zu tun, damit die drei Teams überhaupt auflaufen konnten. Krankheit und Verletzung konnten jedoch dank einer breit aufgestellten Vereinsrangliste mehr als gut kompensiert werden!
Den Beginn machten die Zweite gegen Suchsdorf und die Dritte gegen Kronshagen. Nach einer netten Begrüßung durch Rike, die es sich trotz Verletzung nicht nehmen ließ, heute zu kommen, wurde auf sechs Feldern gestartet. Die Mannschaft um Team-Captain Christoph setzte sich souverän mit 7:1 durch! Besonderer Dank gilt an dieser Stelle Britta und Thomas, die kurzfristig einsprangen und ihre Sache sehr gut machten!
Umkämpfter  im Spielverlauf, aber deshalb nicht weniger erfolgreich setzte sich Team II gegen Suchsdorf durch! Mit 5:3 konnten beide Punkte in Wankendorf gehalten werden! Auch hier gilt besonderer Dank unserer Ersatzspielerin Nadine, die als Stand-up-Player eine 100%-Bilanz in der Zweiten aufweisen kann – und das quasi ohne Training. Respekt! Um 18:00 Uhr legte die Erste gegen Tabellenführer Kronshagen los! Ein guter Start nach Herrendoppel eins und dem Damendoppel bescherte die 2:0-Führung! Schlussendlich unterlag man dem Tabellenführer und mit ziemlicher Sicherheit feststehenden Meister nach gutem Kampf mit 3:5 und muss sich deswegen keinesfalls grämen.
Die Stimmung war gut, die Tribüne voll, die Zuschauer begeistert und das Essen wie immer lecker! Eine runde Sache diese Heimspiele mit allen Teams! Man freut sich auf das nächste Event dieser Art am 23.02.2013, an dem dann zusätzlich auch noch die Jugendmannschaft auflaufen wird!

26.01.2013 Auswärtsniederlage in Mölln, oder –Punktlos ins Schneegestöber!

Ein „gebrauchter“ Samstag liegt hinter uns. Zunächst fiel Ingo erkältungsgeschwächt aus. Dann machte sich Svenjas überwunden geglaubte Erkältung während des Damendoppels wieder bemerkbar. Kurz gesagt gewann man lediglich das 1. HD mit Fritz und Sascha und das 3. HE mit Frank. Das 1.HD wurde aufgrund einer gegnerischen Verletzung zu Beginn des zweiten Satzes nicht zu Ende gespielt. Gute Besserung an dieser Stelle, Bernd! Frank und Thore unterlagen am Ende unglücklich in drei Sätzen gegen ein mit Spielwitz agierendes Youngster-Doppel.
Heute positiv zu erwähnen sind vor allem die Einzelauftritte von Sandra und Frank! Hier trotzten beide nur so vor Lauffreude und Siegeswillen! Sandra, die gegen Sophie Reimers „ran“ musste, lieferte ungeachtet ihrer Niederlage ein grandioses Spiel ab! Läuferisch so stark wie nie gelang es ihr, Sophie zu fordern wo es nur ging und nach dem starken Doppel in Wittorf nun auch im Einzel zu überzeugen. Frank - auch ganz stark  beim Spielstand von 1:6 nochmal alles zu geben und schlussendlich seinen Gegner wahrhaft niederzuringen! Den Siegeswillen am heutigen Tage, kann man sicherlich keinem aus der Mannschaft absprechen! Doch fehlte es nüchtern betrachtet in den Herreneinzeln eins und zwei sowie im Mixed durchweg an Lauffreude und Spritzigkeit.  Sowohl Fritz als auch Thore unterlagen ihren gut aufgelegten Kontrahenten. Das Geschwister-Mixed  mit Svenja und Sascha konnte das Niveau des gewonnenen ersten Satzes nicht halten und musste auch den dritten Satz schlussendlich abgeben.
Nach einem leckeren Erfrischungsgetränk zusammen mit unseren Möllner Freunden, ging es dann auf einen unendlich lang erscheinenden Rückweg - Schneegestöber verzögerte die heimische Ankunft um gefühlte drei Wochen! Ein „gebrauchter“ Tag also, verletzte sich Rike doch beim Auswärtsspiel der Zweiten in Suchsdorf schwer am Knie (Endergebnis 4:4)! Wir hoffen auf eine baldige Genesung und drücken dir dafür alle Daumen! Erfreulich dagegen der Auftritt unserer Dritten in Damp! Erstmals verstärkt um unsere Jugendtalente Deborah und Annika konnte ein 8:0 Kantersieg verbucht werden! Glückwunsch an die Truppe um Mannschaftsführer Christoph Glessmann!

12.01.2013 Auswärtsniederlage gegen Wittorf – Spannung hoch drei, aber leider kein Punkt!

Die Vorzeichen standen von Anfang nicht gut am heutigen Tag. So mussten wir ohne unsere Kapitänin und Punktegarantin Svenja an die Schwaale reisen. Eine Erkältung und Bindehautentzündung musste einfach auskuriert werden. Dagegen hatte Wittorf sich im Gegensatz zum Hinspiel mit Torge Bauer und Carina Hingst zwei äußerst starke Jugendspieler in die Mannschaft geholt. Für Svenja sprang erstmals in dieser Saison Pam ein, die heute nach gespielter Kreisrangliste ein hartes Programm abspulte.
Um hier heute irgendetwas zu reißen, waren zwei Punkte aus den Herrendoppeln Pflicht! Und auf diese unsere Doppel war wie so oft Verlass! Fritz und Thore setzten sich nach starker Aufholjagd im ersten Satz auch im zweiten Satz durch und stellten die 1:0-Führung her. Ingo und Sascha zogen mit einem Zweisatzsieg gespickt mit Drive-Duellen und Flugeinlagen gegen Bauer/Voß kurz danach nach. Die mitgereiste Fangemeinde war guter Laune, wurde Ihnen teilweise Badminton auf sehr hohem Niveau geboten!
Das Dameneinzel mit Sandra sowie das dritte Herreneinzel mit Frank kamen heute dagegen nicht ins Spiel und verloren leider. Frank kam etwas zu spät auf die gewohnte Betriebstemperatur und verschenkte Anfang der Sätze zu viele Punkte, die er gegen Ende nicht mehr ganz einholen konnte. Spielstand 2:2. Seiner Forderung nach Training wird in den nächsten Wochen mit Sicherheit nachgekommen werden ;) !
Sandra und Pam lieferten gegen Rubow/Geiß ein starkes Match ab. Mit 17:21 und 21:23 zogen sich die Zwei mehr als beachtlich aus der Affäre! Den dritten Satz hätten sich die beiden auf jeden Fall verdient! Es war schön zu sehen, wie die Aktionen unserer zwei Mädels immer mutiger wurden!  Der Spielstand von 2:4 wurde schließlich nach dem ersten Herreneinzel erreicht. Nach starkem ersten Satz (21:18) konnte Fritz die Aggressivität und Übersicht nicht ganz halten und verlor am Ende in drei Sätzen gegen Hammerich. Neben dem Feld schwitzte eine angeschlagene Svenja und wünschte sich lieber auf den Court, was nervlich heute wohl eindeutig weniger belastend gewesen wäre. Aber auch das zeichnet eine Mannschaftsführerin aus: immer dabei und bei der Sache, trotz Erkältung und kleinen Augen!

Verdienten sich den Titel „Spieler-/in des Tages“ trotz knapper Niederlage:

Pamela von Appen und Thore Schwarz gegen Hingst/Bauer.


Es war aber immer noch ein Unentschieden drin, welches heute für uns das maximal erreichbare Ergebnis gewesen wäre. Das Mixed mit Pam/Thore und das zweites Einzel mit Ingo waren noch zu spielen. Beide Spiele entwickelten sich zu dramatischen Duellen auf Augenhöhe.
Pam setzte ihre mutige Spielweise aus dem Doppel ohne Bruchstelle fort und Thore holte taktisch alles aus seinem Repertoire! Harte Smash und das Spiel in die Lücken hätten beinahe für die Sensation gereicht! Doch wurde der dritte Satz knapp mit 22:24 verpasst! Und dabei waren die Gegner alles andere als Nobodys! Standen mit Torge Bauer (trainiert am Leistungszentrum Hamburg) und Carina Hingst (aktuelle Landesmeisterin im Mixed bei den Senioren) trotz ihrer erst 15 und 14 Lebensjahren zwei wahre Badminton-Asse gegenüber!
Damit blieb für Ingo leider nur noch die undankbare Aufgabe Schadensbegrenzung zu betreiben. Und dies gelang ihm nach hartem Kampf und unendlich langen Ballwechseln gegen Liebke (21:18/20:22/21:17)!

Abschließend muss man sagen, dass die Enttäuschung über diese Niederlage sich dennoch in Grenzen hält, weil man sich verdammt gut verkauft hat! Insbesondere die Leistung von Pam ist noch einmal hervor zu heben. Die ansonsten in der Kreisliga aufschlagende Doppelspezialistin schlug sich mit Bravour in der drei Spielklassen (!) höher liegenden Landesliga – wirklich eine ganz starke Leistung!

05.01.2013 Norddeutsche Meisterschaft O19: Doppel Klopp/Reimers bestätigt gute Form!

Am Samstag, den 5.1.2013 war es nach Jahren der Abstinenz mal wieder soweit: Der SV Bokhorst war auf einer Norddeutschen Meisterschaft vertreten! Mit ihrer Möllner Partnerin Sophie bildete Svenja eines der sechs vertretenen Schleswig-Holsteiner Doppel, die sich ihren Gegnerinnen aus Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Bremen und Sachsen-Anhalt in einem hochwertigen 32-er Feld stellten. Das wollten sich viele von uns selbstverständlich nicht entgehen lassen und so brachten wir es schließlich fertig mit einer zahlenmäßig respektablen Fan-Gemeinde in der Halle am Alten Teichweg aufzukreuzen, um die Zwei gebührend zu unterstützen.
Das es in diesem Teilnehmerfeld keine leichten Spiele geben würde war bekannt und wurde auch sogleich in der ersten Runde gegen Latussek/Schröder bestätigt. Das Spiel begann etwas nervös, doch taten sich beide Paarungen anfangs schwer ihr Spiel zu finden. Schließlich gelang es Sophie und Svenja gegen Ende des ersten Satzes zu ihrem Spiel zu finden und eine Aufholjagd zu starten. So konnte der Satz doch noch denkbar knapp mit 21:19 gewonnen werden. Auch der zweite Satz verlief äußerst ausgeglichen und war von langen und ansehnlichen Ballwechseln geprägt. Mit 20:22 hatten diesmal die Gegnerinnen knapp die Nase vorn. Im Entscheidungssatz besannen sich Sophie und Svenja auf ihre Stärken und spielten druckvoll, sicher und mit teilweise grandiosem Netzspiel auf. Mit 21:14 wurde der Auftakterfolg damit klargemacht, obwohl erkältungsgeschwächt damit nicht unbedingt zu rechnen war. Dies ist schon als beachtlicher Erfolg zu bewerten, sind die beiden als Landesligisten doch eher die „Underdogs“ gegen die vielen Oberliga, Regionalliga- und teilweise Bundesligaspielerinnen, die auf diesem Niveau vertreten sind. Gegen die an 5-8 gesetzten Behrens/Buchert aus Berlin war der Klassenunterschied dann doch ein wenig zu hoch. Svenja und Sophie zogen sich anständig und mit teilweise spektakulären Ballwechseln, deren Aufmerksamkeit ein Großteil der Halle hatte, aus der Affäre. Ein Sieg lag allerdings zu keiner Zeit in der Luft, da das gegnerische Oberliga-Doppel beim 12:21, 13:21 einfach zu stark war.
Nach einem leckeren gemeinsamen Essen im Anschluss war der Tag damit perfekt und man konnte zufrieden in heimische Gefilde aufbrechen. Wir freuen uns auf ein Widersehen mit Sophie, wenn es am 26.1.2013 auswärts gegen Mölln geht. Gut gemacht, Mädels! Und ein großes Lob geht natürlich an die aktive Fangemeinde, die so großartig unterstützt hat!

 Home nach oben